Kartoffelbrei mit Rosmarin

von | 24.Jun.2024

Kartoffelbrei mit Rosmarin ist so lecker

Vergesst alles an Kartoffelbrei, was ihr jemals gegessen habt. Heute zeige ich euch den absoluten Gamechanger was den Geschmack der beliebten Beilage betrifft. Kartoffelbrei mit Rosmarin wird euch definitiv umhauen. Dank geht übrigens raus an Anja von der Frau am Grill, die mir dieses leckere Rezept gezeigt hat.

Die Wahl der richtigen Zutaten

Essenziell für einen guten Kartoffelbrei sind zunächst einmal die Kartoffeln. Verwendet für Kartoffelbrei bitte immer mehligkochende Kartoffeln. Aufgrund ihres höheren Stärkegehalts werden sie beim Kochen weicher und ihr könnt diese besser per Stampfer oder Kartoffelpresse zerkleinern. Was und auch gleich zum nächsten Punkt bringt:

Die Kartoffelpresse macht den Kartoffelbrei fluffig

Die Wahl der richtigen Utensilien

Um den fluffigsten Kartoffelbrei dieser Erde herzustellen, verzichtet bitte auf einen elektronischen Mixer. Denn dann wird die Masse einfach nur klebrig. Empfehlen würde ich euch eine Kartoffelpresse, die man auch zur Zubereitung für Klöße nimmt oder einen Stampfer. Mit beiden Utensilien erhaltet ihr ein fluffiges Kartoffelpüree. In der gehobenen Gastronomie werden die Kartoffeln mitunter durch ein Sieb gedrückt, aber das halte ich für etwas übertrieben. Die Presse oder der Stampfer tun es auch.

Weitere Zutaten

Neben den richtigen mehligkochenden Kartoffeln wie beispielsweise Bintje oder Adretta braucht ihr außerdem folgende Zutaten für den Kartoffelbrei:

  • Butter: Sorgt für ordentlich Geschmack im Brei.
  • Milch: Mir reicht die Halbfettvariante mit 1,5% Fett. Ihr dürft natürlich gern auch Vollmilch nehmen oder wenn ihr es noch gehaltvoller und cremiger wünscht, einen Schuss Sahne zugeben.
  • Rosmarin: Ihr braucht nur ein bis zwei Zweige. Diese sorgen für ein wunderbares Aroma im Kartoffelbrei.
  • Muskatnuss: Gibt ebenfalls Aroma. Wer den Geschmack nicht mag, lässt sie weg.
  • Salz: Je nach Belieben würzen wir damit die Kartoffeln, wenn sie garen. So nehmen sie schon beim Kochen das Salz auf.

Dann wie erwähnt eine Kartoffelpresse oder einen Kartoffelstampfer und ihr könnt mit der Zubereitung loslegen.

Das Geheimnis für den besten Kartoffelbrei

Zubereitung

Für den Kartoffelbrei schält ihr zunächst die Kartoffeln, schneidet sie klein und kocht sie in reichlich Salzwasser weich.

Gießt das Wasser ab und lasst die Kartoffeln anständig ausdampfen, indem ihr nach dem Abgießen kurz auf die Herdplatte, die ihr dann erst ausstellt. Achtet darauf, dass die Kartoffeln nicht anbrennen, sondern nur das überschüssige Wasser verdampft.

Währenddessen erhitzt ihr in einem Topf Milch, Butter und den Rosmarinzweig, den ihr vorher ordentlich gesäubert habt. Die Milch muss nicht kochen, die Butter sollte allerdings schmelzen.

Nehmt euch dann die Kartoffelpresse und drückt die Kartoffeln in eine Schüssel bzw. stampft sie mit dem Kartoffelstampfer.

Entfernt den Rosmarinzweig und hebt die heiße Milch nun vorsichtig mit einem Schneebesen unter den Kartoffelbrei. Falls ihr den Stampfer verwendet, gebt ihr die Milch nach und nach dazu.

Schmeckt den Brei mit Muskatnuss und Salz ab und serviert ihn sofort.

sieht dieser Kartoffelbrei nicht phantastisch aus?

Wozu der Karoffelbrei passt

Wir lieben den Kartoffelbrei zu sehr vielen Gerichten. Seien es Steak, Geflügel oder auch Bratwürstchen und Fisch. Das Kartoffelpüree passt zu einfach allem. Dazu noch eine leckere Sauce gereicht und ihr sitzt eigentlich wieder als Kind bei Oma am Tisch.

Rosmarin als Geheimzutat für den Kartoffelbrei
sieht dieser Kartoffelbrei nicht phantastisch aus?

Kartoffelbrei mit Rosmarin

leckeres Rezept für den Weltbesten Kartoffelbrei
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht Basisrezept, Beilage
Küche Deutsch, International
Portionen 4
Kalorien 302.8 kcal

Kochutensilien

  • 1 Kartoffelpresse
  • 1 Schneebesen
  • 1 Kartoffelstampfer alternativ

Zutaten
  

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 250 ml Milch 1,5% Fett
  • 50 gr Butter
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz nach Belieben

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen, kleinschneide und in reichlich Salzwasser weich kochen.
  • Abgießen und auf der auf niedrige Stufe gestellten Herdplatte ausdampfen lassen. Darauf achten, dass nur das Wasser verdampft und die Kartoffeln nicht anbrennen.
  • Sobald das Wasser verdampft ist, vom Herd nehmen.
  • Währenddessen Milch, Butter und Rosmarin in einem Topf erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Den Rosmarinzweig entfernen.
  • Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken bzw. stampfen mit dem Kartoffelstampfer.
  • Falls ihr eine Presse benutzt habt, rührt ihr die heiße Milch bis zur gewünschten Konsistenz mit einem Schneebesen ein.
  • Falls ihr einen Stampfer verwendet, gebt ihr nach und nach die heiße Milch dazu bis alles fluffig ist.
  • Mit Salz und Muskatnuss abschmecken und sofort servieren

Nährwerte

Calories: 302.8kcalCarbohydrates: 40gProtein: 7.2gFat: 11.7g
Keyword Beilagen, Hausmannskost, Kartoffelbrei, Kartoffeln, Kartoffelpüree, Rosmarin

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne - schnell, einfach und so leckerMit dieser leckeren One-Pot Nudelhackpfanne macht ihr die ganze Familie glücklich. Aber nicht nur das, denn ihr schmuggelt auch noch gesundes Gemüse in eure Kinder, und zwar ohne, dass sie meckern. Dafür schmeckt...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Zucchini Risotto

Zucchini Risotto

Zucchini RisottoDer Sommer ist da und jeder (Hobby-)Gärtner weiß, dieser läutet auch immer die Zucchini Zeit ein. Manch einer beschwert sich sogar über eine regelrechte Zucchinischwemme. Da braucht es dann Kreativität und Inspiration, wie man dieses leckere Gemüse...

mehr lesen
Kaspressknödel

Kaspressknödel

KaspressknödelKaspressknödel sind ein Klassiker der Tiroler Küche und ich kann es komplett verstehen wieso. Schnell und einfach gemacht, sind sie einfach nur unfassbar lecker und schmecken der ganzen Familie. Kaspressknödel? Kaspressknödel heißen so, weil sie aus Käse...

mehr lesen
Fränkischer Kartoffelsalat

Fränkischer Kartoffelsalat

Fränkischer KartoffelsalatFränkischer Kartoffelsalat ist nicht nur für eingefleischte Kartoffelfans ein absolutes Muss. Denn dieser Kartoffelsalat ist auch die perfekte Beilage für eure nächste Grillparty und, da ohne Mayo, auch herrlich erfrischend und richtig...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren