Thüringer Klöße – beste Beilage zum Braten

von | 16.Dez.2023

Thüringer Klöße sind richtig lecker

Obwohl ich tatsächlich ein Verfechter von Fertigteig bei Kartoffelklößen bin, gibt es aber gerade zu Weihnachten nichts Besseres als die Selbstgemachten oder besser gesagt selbstgemachte Thüringer Klöße. Klar, sind sie etwas aufwendiger, aber die Mehrarbeit lohnt sich in jedem Fall, denn sie schmecken einfach nur köstlich.

Grüne oder Thüringer Klöße?

Thüringer Klöße werden oftmals auch als grüne Klöße bezeichnet. Dies ist einfach aus dem Grund, dass sie bei der Zubereitung eine grau-grünliche Farbe annehmen. Dies liegt daran, dass die rohen Kartoffeln sich in der Verbindung mit Sauerstoff verfärben. Also keine Sorge, eure Klöße sind genießbar, auch wenn sie etwas gräulich grün aussehen. Ihr könnt euch aber gern etwas Kloßweiß besorgen, dann bleiben sie hell.

Und ja, streng genommen sind grüne und Thüringer Klöße eigentlich zwei verschiedene Kloßarten, da die grünen oftmals nur aus rohen Kartoffeln hergestellt werden, während Thüringer Klöße mit 1/3 gekochten Kartoffeln gemacht werden. Aber der Reihe nach…

Zutaten

Um die leckeren Thüringer Klöße zuzubereiten braucht ihr erstmal folgende Zutaten:

  • Kartoffeln: Nehmt idealerweise mehligkochende Kartoffeln, denn die haben besonders viel Stärke, die ihr für die Bindung benötigt. Kauft euch aber gern auch noch etwas Kartoffelstärke
  • Semmel: Gern vom Vortag. Alternativ (so wie ich gerade) könnt ihr ein paar Scheiben Weißbrot
  • Butter: Damit röstet ihr die Brotwürfel an. Auch sehr lecker schmeckt es, wenn ihr Gänse- oder Butterschmalz zum Anrösten verwendet.

Ja, richtig gelesen…Mehr braucht es nicht für leckere Klöße. Vielleicht noch etwas Kartoffelstärke, falls die Kartoffeln nicht genug abgeben. Und halt Kloßweiß, wers weißer mag. Ach, und natürlich noch Salz und reichlich Wasser.

Die Zutaten für Thüringer Klöße

Zubereitung

Für die Thüringer Klöße solltet ihr zunächst 1/3 der Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit schneidet ihr das Brötchen bzw. das Brot in kleine Würfel und bratet diese dann mit der Butter an, bis sie goldbraun werden. Vergesst nicht, die Würfel etwas zu salzen.

Lasst die Würfel etwas abkühlen und widmet euch wieder den Pellkartoffeln, die ihr

zerstampft bzw. durch eine Kartoffelpresse presst.

Setzt außerdem einen großen Topf mit reichlich Salzwasser am

Die restlichen Kartoffeln schält und reibt ihr und gebt sie in ein Stofftuch.

Drückt die Kartoffeln gut aus und fangt die Flüssigkeit in einer Schüssel auf, denn wir benötigen gleich noch die darin enthaltene Stärke.

Gebt jetzt die geriebenen Kartoffeln zu den gekochten und fügt etwas Salz und einen Löffel von der sich abgesetzten Stärke aus dem Kartoffelwasser zu. Falls ihr euch schwer damit tut oder sich nicht genügend Stärke abgesetzt hat, nehmt einfach einen Löffel Kartoffelstärke, die ihr im Supermarkt kaufen könnt.

Verknetet dann alles und formt Klöße daraus. Damit nichts an den Händen anklebt, macht ihr euch bitte die Hände mit etwas Wasser nass.

Macht eine kleine Mulde in die Kugeln und gebt jeweils 1-2 Brotwürfel hinein, bevor ihr alles zudrückt und erneut Kugeln daraus formt.

Wenn euer Wasser kocht, stellt ihr den Herd runter. Das Wasser soll jetzt zwar heiß bleiben, aber nicht mehr kochen, da euch die Klöße sonst zerfallen.

Gebt die Klöße ins heiße Wasser und lasst sie dann für etwa 15 Minuten gar ziehen. Sobald sie an die Oberfläche kommen, sind sie eigentlich fertig.

Wer einen Dampfgarer hat, kann die Klöße alternativ auch bei 200°C für etwa 20 Minuten darin garen. Das funktioniert auch wunderbar.

Thüringer Klöße passen toll zu Gulasch

Wozu passen die Klöße?

Thüringer Klöße passen zu allen Gerichten mit viel Sauce, denn sie saugen diese perfekt auf. Egal ob zur Weihnachtsgans, Rouladen oder Gulasch. Auch zu Kasseler mit Sauerkraut könnt ihr die leckeren Kartoffelklöße servieren.

Nun aber erstmal viel Spaß beim Nachmachen!

sehen diese Thüringer Klöße nicht phantastisch aus?

Thüringer Klöße

perfekte Beilage zum Weihnachtsbraten
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht, Weihnachtsgericht
Küche Deutsch
Portionen 4
Kalorien 378.3 kcal

Zutaten
  

  • 1,5 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Weißbrotscheiben alternativ ein Weizenbrötchen
  • 2 EL Butter
  • Salz nach Belieben

außerdem

  • 1 EL Kartoffelstärke falls sich nicht genug Stärke absetzt

Anleitungen
 

  • ⅓ der Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen und kurz abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Brot würfeln und in der Butter goldbraun braten. Salzen nicht vergessen.
  • Die fertigen Brotwürfel abkühlen lassen und einen Topf mit reichlich Salzwasser zum kochen bringen.
  • Die Pellkartoffeln abpellen und zerstampfen bzw. mit einer Kartoffelpresse pressen.
  • Die rohen Kartoffeln schälen, reiben und die Masse in ein sauberes Stofftuch geben.
  • Gut ausdrücken und das Kartoffelwasser auffangen und kurz warten, bis sich die Stärke abgesetzt hat. Dann das Wasser vorsichtig abgießen.
  • Die geriebenen Kartoffeln zu den gestampften Kartoffeln geben, ebenso wie etwas Salz und die abgesetzte Stärke. Alternativ einfach 1 gehäuften EL fertige Kartoffelstärke aus dem Supermarkt nehmen.
  • Alles gut vermengen und Kugel draus formen. Bitte die Hände vorher gut mit Wasser nass machen.
  • Eine Mulde in die Kugeln drücken und 1-2 Brotwürfel hineingeben.
  • Klöße draus formen.
  • Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und die Klöße hineingeben und etwa 15-20 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser sollte nicht mehr kochen.
  • Sobald die Klöße oben schwimmen, sind sie fertig.

Nährwerte

Calories: 378.3kcalCarbohydrates: 64gProtein: 9.1gFat: 7.6g
Keyword Beilage, Kartoffelklöße, Thüringer Klöße

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

LIEBLINGSREZEPTE

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen
Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo - Ein Traum von Rinderbraten„Straccotto di manzo“ – was Knaller klingt, schmeckt in der Tat auch Knaller. Ein Rinderbraten, der über Stunden im Ofen schmort und dann nur beim bloßen Anschauen zerfällt und zart ist wie Butter. Dazu eine kräftige Soße...

mehr lesen
Cremige Pasta mit Filetstreifen

Cremige Pasta mit Filetstreifen

Cremige Pasta mit FiletstreifenAlso wenn diese cremige Pasta mit Filetstreifen mal nicht Schmolz pur ist:-) Unfassbar schnell zubereitet, ist sie ein perfektes Familiengericht. Aber nicht nur deswegen, denn sie schmeckt einfach nur himmlisch lecker. Probiert sie aus...

mehr lesen
Susi und Strolch Pasta

Susi und Strolch Pasta

Susi und Strolch PastaSicherlich kennt jeder den Film „Susi und Strolch“ und die weltberühmte Liebesszene der beiden vierpfotigen Hauptprotagonisten beim Essen einer leckeren Pasta. Meine Kids und ich lieben diesen Film und Nudeln mit Tomatensoße gehen bei uns...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu erfährst du in der Datenschutzerklärung.

Neue Blogbeiträge

 

Smashed Potatoes im „Chimichurri Style“

Smashed Potatoes im „Chimichurri Style“

Smashed Potatoes im "Chimichurri Style"Meine Smashed Potatoes (oder einfach nur Quetschkartoffeln) sind der perfekte Snack für Kartoffelfans, wenn es mal etwas außergewöhnlich sein soll. Aber Achtung, sie sind durch das Chimichurri durchaus etwas pikanter. Wer Schärfe...

mehr lesen
Grüne Pfeffersauce – perfekt zu Kurzgebratenem

Grüne Pfeffersauce – perfekt zu Kurzgebratenem

Grüne Pfeffersauce - perfekt zu KurzgebratenemOstern klopft dieses Jahr ja echt früh an. Und wer sich, so wie ich, schon langsam Gedanken ums Menü macht, wird auch um die Saucenfrage nicht drumherum kommen. Klar, bei Festtagsbraten ist die passende Sauce ja schon...

mehr lesen
Sahnehering – der Klassiker

Sahnehering – der Klassiker

Sahnehering - der KlassikerFischfans hergehört! Heute gibt es einen typischen Klassiker – Sahnehering. Und zwar so, wie ihn meine Oma immer gemacht hat und wie er auch typisch in der DDR zubereitet wurde. Sicherlich gibt es dieses Rezept auch im restlichen Teil...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating