Rigatoni al forno

von | 05.Jul.2024

Rigatoni al forno ist so lecker

Du willst deine Familie glücklich machen? Dann probiere unbedingt mal Rigatoni al forno. Schnell, einfach und absolut gelingsicher, wird dieser Klassiker definitiv allen am Tisch schmecken.

Rigatoni al was?

Rigatoni al forno ist ein typisches Gericht der italienischen Küche und heißt übersetzt so viel wie Rigatoni (Nudeln) aus dem Ofen. Klassischerweise werden Rigatoni mit Erbsen, Schinken und einer leckeren Tomatensauce mit Käse bestreut und dann im Ofen gebacken. Ihr könnt bei den Zutaten aber auch noch gern variieren und Zucchini, Tomaten oder auch Paprika zugeben. Aber der Reihe nach…

Rigatoni al forno ist das perfekte Feierabendgericht

Zutaten

Wie erwähnt, benötigt ihr passende Nudeln und weitere folgende Zutaten für euer Rigatoni al forno:

  • Rigatoni: Ihr könnt gern auch andere Nudeln verwenden. Dieses Gericht ist auch perfekt dazu geeignet, übrig gebliebene Nudeln vom Vortag zu verarbeiten.
  • Hackfleisch: Ich benutze Rinderhackfleisch. Ihr dürft aber gern ein anderes Hackfleisch eurer Wahl verwenden.
  • Erbsen: Mir schmecken TK-Erbsen am besten in diesem Rezept. Diese könnt ihr unaufgetaut weiterverarbeiten. Wenn es sein muss, tun es aber auch die Erbsen aus der Dose
  • Schinken: Holt euch ein Stück Kochschinken am Stück vom Metzger oder gern auch Abgepackten aus der Kühltheke.
  • Rinderfond, Sahne, Tomatenmark und passierte Tomaten: Benötigen wir neben dem Hackfleisch für die leckere Sauce. Anstelle des Rinderfonds geht auch Gemüsebrühe und als Sahne verwende ich, wie immer die Kochvariante mit 15% Fett.
  • Zwiebel und Knoblauch: Geben Aroma. Wer keinen Knoblauch mag, lässt ihn weg.
  • Käse: Hier könnt ihr nehmen, was ihr wollt. Sehr lecker schmecken Gouda, Edamer oder auch Mozzarella. Außerdem könnt ihr etwas Parmesan zum fertigen Essen reichen.
  • Gewürze: ich benutzte Oregano und Majoran. Beides in der getrockneten Variante. Ihr könnt aber auch frische Kräuter zugeben. Neben den genannten auch Basilikum oder Thymian.

Außerdem noch eine große Auflaufform, Salz, Pfeffer Butter zum Einfetten und etwas Öl zum Anbraten.

Rigatoni al forno schmeckt der ganzen Familie

Zubereitung

Damit das leckere Rigatoni al forno schnell auf dem Tisch steht, müsst ihr zunächst die Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden.

Den Schinken schneidet ihr ebenfalls in kleine Würfel.

Nehmt euch dann eine Pfanne und bratet darin das Hackfleisch krümelig, bevor ihr Zwiebel und Knoblauch zugebt und ebenfalls kurz anschwitzt.

Dann kommt Tomatenmark zum Anrösten dazu und alles wird mit den passierten Tomaten und dem Rinderfond abgelöscht.

Fügt die Gewürze hinzu und lasst alles etwa 20 Minuten auf kleiner Stufe einköcheln.

Während die Sauce vor sich hinköchelt, kocht ihr die Nudeln bitte sehr bissfest. Wenn sie zu gar sind, werden sie zu matschig, da sie gleich im Ofen noch weitergaren.

Nach den 20 Minuten gießt ihr die Sahne zur Sauce und verrührt alles gut.

Nehmt euch dann die Auflaufform, die ihr anständig einfettet und verteilt die Nudeln darin.

Dann kommen Tomatensauce, Schinken und Erbsen dazu und alles wird gut vermengt.

Zum Schluss streut ihr noch den geriebenen Käse darüber und gebt die Form dann in den vorgeheizten Ofen, um alles für etwa 20 Minuten bei 180°C (Umluft) zu garen.

zum Reinlegen lecker ist Rigatoni al forno
Rigatoni al forno schmeckt der ganzen Familie

Rigatoni al forno

leckeres italienisches Ofengericht für die ganze Familie
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht, Ofengericht, Pasta
Küche International, Italienisch
Portionen 4
Kalorien 582 kcal

Zutaten
  

  • 350 gr Rigatoni bitte sehr bissfest vorkochen
  • 250 gr Rinderhackfleisch
  • 200 gr Kochschinken
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Tomatenmark
  • 200 ml Kochsahne mit 15% Fett
  • 100 ml Rinderfond
  • 100 ml passierte Tomaten
  • je 1 TL Majoran und Oregano
  • 150 gr TK Erbsen
  • 150 gr Gouda gerieben
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 2 EL Öl zum Braten
  • 1 EL Butter zum Einfetten

Anleitungen
 

  • Zwiebel und den Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  • Kochschinken würfeln
  • Hackfleisch in einer Pfanne mit Öl krümelig braten.
  • Zwiebel und Knoblauch zugeben und ebenfalls anschwitzen
  • Tomatenmark in die Pfanne geben und kurz anrösten
  • Mit passierten Tomaten und Fond ablöschen und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen.
  • Etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  • Dann die Sahne einrühren.
  • Die Auflaufform einfetten.
  • Die vorgekochten Nudeln darin verteilen, dann die Sauce, Schinken und Erbsen.
  • Alles gut vermengen und mit Käse bestreuen.
  • Bei 180 Grad (Umluft) für 20 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.

Nährwerte

Calories: 582kcalCarbohydrates: 74.5gProtein: 47.6gFat: 40.9g
Keyword Familiengericht, Feierabendküche, Ofengericht, Pastagericht, Rigatoni al forno

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne - schnell, einfach und so leckerMit dieser leckeren One-Pot Nudelhackpfanne macht ihr die ganze Familie glücklich. Aber nicht nur das, denn ihr schmuggelt auch noch gesundes Gemüse in eure Kinder, und zwar ohne, dass sie meckern. Dafür schmeckt...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Mongolische Hackfleisch Pasta

Mongolische Hackfleisch Pasta

Mongolische Hackfleisch PastaZugegeben, aus der Mongolei kommt diese mongolische Hackfleisch Pasta sicherlich nicht. Ist bei diesem Gericht aber auch völlig wumpe, denn es ist trotzdem unfassbar lecker und im Handumdrehen auf dem Tisch. Mongolisches Hackfleisch? Diese...

mehr lesen
Zucchini Risotto

Zucchini Risotto

Zucchini RisottoDer Sommer ist da und jeder (Hobby-)Gärtner weiß, dieser läutet auch immer die Zucchini Zeit ein. Manch einer beschwert sich sogar über eine regelrechte Zucchinischwemme. Da braucht es dann Kreativität und Inspiration, wie man dieses leckere Gemüse...

mehr lesen
Kaspressknödel

Kaspressknödel

KaspressknödelKaspressknödel sind ein Klassiker der Tiroler Küche und ich kann es komplett verstehen wieso. Schnell und einfach gemacht, sind sie einfach nur unfassbar lecker und schmecken der ganzen Familie. Kaspressknödel? Kaspressknödel heißen so, weil sie aus Käse...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren