Rigatoni Mafiosi

von | 31.Jan.2023

leckere Rigatoni Mafiosi

Was sich im ersten Moment für der neueste Teil vom Paten anhört, ist in Wirklichkeit eine Portion Seelenfutter mit einer Soße zum Reinlegen. Rigatoni Mafiosi ist ein leckeres Pastagericht für die ganze Familie und sollte auch auf eurem Speiseplan unbedingt einen Platz finden.

Was für ein Name…

Ich bin ehrlich, ich glaube nicht, dass dieses Gericht tatsächlich aus Italien kommt, obwohl es den italienisch klingenden Namen Rigatoni Mafiosi hat. Ich bin ehrlich gesagt auch in den Weiten des Internets nicht schlau geworden, wo diese Bezeichnung ihren Ursprung hat, aber ich finde den Namen schon recht witzig und meine Kinder lieben ihn auch und lachen sich jedes Mal darüber kaputt. Und das ist ja manchmal ausreichend genug, damit sie auch tatsächlich mitessen. Quasi eine Win win Situation für alle Beteiligten.

hmm so lecker sind diese Rigatoni Mafiosi

Zutaten

Für meine leckeren Rigatoni Mafiosi braucht es gar nicht so viel an Zutaten. Auf eurer Einkaufsliste sollte folgendes stehen:

  • Rigatoni oder Tortiglioni: Natürlich tut es jede andere Pasta auch. Aber mit diesen Nudelformen nehmt ihr schön viel von der Soße auf.
  • Hackfleisch: Hier ist es euch überlassen, ob ihr gemischtes Hackfleisch oder nur vom Rind oder Schwein nehmt. Ich bevorzuge in diesem Fall die gemischte Variante.
  • Tomatenmark und passierte Tomaten: Beides sorgt für die fruchtig tomatige Note. Wer mag, kann auch stückige Tomaten anstatt der Passata verwenden.
  • Sahne: Ich nehme, wie immer Kochsahne. Ihr dürft aber gern die Vollfettvariante benutzen oder falls ihr es noch fettärmer wollt, Milch stattdessen nehmen.
  • Zwiebel und Knoblauch: Braucht es für den Geschmack.
  • Getrocknete italienische Kräuter: Thymian, Oregano oder auch Basilikum passen sehr gut. Wer etwas Schärfe gut abkann, wirft ein paar Chiliflocken mit hinein.
  • Parmesan: Natürlich reichlich. Wer keinen Parmesan mag, kann ihn natürlich weglassen oder durch einen geriebenen Käse der Wahl ersetzen. Edamer, Mozzarella oder auch Gouda passen beispielsweise sehr gut und sind etwas milder im Geschmack.

Wer mag kann noch etwas Speck, Erbsen oder auch ein paar Champignons verwenden.

sehen diese Rigatoni Mafiosi nicht gut aus?

Zubereitung

Die Rigatoni Mafiosi sind nicht nur absolutes Soulfood, sondern auch Ruckzuck zubereitet.

Zunächst schält ihr Knoblauch und Zwiebel und schneidet beides klein, bevor ihr alles in einer großen Pfanne oder Topf anschwitzt.

Gebt dann das Hackfleisch hinzu und bratet dieses ebenfalls an.

Fügt dann Tomatenmark zu und löscht alles mit den passierten Tomaten und der Sahne ab.

Dann wird alles mit den italienischen Kräutern, den Chiliflocken, sowie Salz und Pfeffer gewürzt.

Lasst alles etwas einköcheln und bereitet währenddessen die Pasta zu.

Wem die Soße zu dickflüssig ist, der kann noch etwas Nudelwasser hinzufügen, bevor er die Pasta zur Soße gibt.

Vermengt alles miteinander und gebt kurz vorm Servieren den Parmesan hinzu

Ich sagte ja, die Zubereitung ist schnell und einfach.

lecker

 Ein Gericht für alle

Meine Rigatoni Mafiosi sind für alle geeignet. Klar, wenn Kinder mitessen, solltet ihr sparsam mit Chiliflocken umgehen, bzw. sie ganz weglassen. Aber grundsätzlich schmecken sie einfach Jedem.

hmm so lecker sind diese Rigatoni Mafiosi

Rigatoni Mafiosi

Seelenfutter für die ganze Familie
5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Familiengericht, Hauptgericht, Pasta
Küche Deutsch, International, Italienisch
Portionen 6
Kalorien 735 kcal

Zutaten
  

  • 500 gr Rigatoni/Tortiglioni
  • 750 gr Hackfleisch gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 700 gr passierte Tomaten
  • 200 ml Kochsahne 15% Fett
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL italienische Kräuter (Basilikum, Thymian, Oregano) alternativ italienische Gewürzmischung
  • 1 TL Chiliflocken optional
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 75 gr Parmesan frisch gerieben
  • 1 EL Öl zum Braten

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  • Nudeln nach Anweisung kochen.
  • In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch in einer großen Pfanne anschwitzen.
  • Hackfleisch zugeben und ebenfalls anbraten.
  • Die Gewürze zufügen, ebenso wie das Tomatenmark.
  • Mit den passierten Tomaten und der Sahne ablöschen und einköcheln lassen.
    Gegebenenfalls etwas Nudelwasser zugeben.
  • Die fertigen Nudeln zufügen, ebenso wie den Parmesan und alles gut vermengen.
  • Sofort servieren

Nährwerte

Calories: 735kcalCarbohydrates: 65.5gProtein: 24.6gFat: 33g
Keyword cremige Pasta, Hackfleischsoße, Parmesan, Schmolzfood

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Brokkoli Pasta – 20 Minuten Rezept

Brokkoli Pasta – 20 Minuten Rezept

Brokkoli Pasta - 20 Minuten RezeptHeute wird es flott, und zwar mit meiner unfassbar cremigen Brokkoli Pasta, die in weniger als 20 Minuten auf dem Tisch ist. Glaubt ihr mir nicht? Dann probiert das Rezept aus. Brokkoli – der gesunde kleine Baum Für meine Brokkoli...

mehr lesen
Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit ZwiebelsauceDer Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen? Zutaten...

mehr lesen
Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne

Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne

Käse-Lauch-Gnocchi PfanneWer Käse-Lauch-Suppe liebt und gern Gnocchi isst, wird diese Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne tatsächlich lieben. Also meine Kinder tun es und der Mann sowieso. Ist aber auch kein Wunder, denn dieses leckere One Pot Gericht schmeckt auch einfach nur...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating