Backfisch in Bierteig mit leckerer Remoulade

von | 02.Feb.2023

so ein leckerer Backfisch in Bierteig

Backfisch in Bierteig mit einer leckeren Remoulade zählt mit zu meinen liebsten Fischgerichten. Einerseits wegen dem leckeren knusprigen und gleichzeitig saftigen Fisch und vor allem, weil er einfach super einfach zubereitet ist und ihr bei der Wahl des Fisches fast freie Wahl habt. Ach, und wenn ihr alkoholfreies Bier nehmt, ist es auch ein wunderbares Gericht für die Kleinsten.

Apropos Fisch

Für welchen Fisch ihr euch entscheidet, ist euch überlassen. Achtet jedoch darauf, dass er möglichst festes Fleisch hat und natürlich von bester Qualität ist. Für meinen Backfisch in Bierteig bieten sich beispielsweise Kabeljau, Seelachs, Seehecht oder auch Zander an. Die beiden letzteren Fischsorten finden in meinem Rezept Verwendung. Falls ihr unsicher seid, woher ihr euren Fisch am besten bezieht, da ihr keinen guten Fischhändler um die Ecke habt, empfehle ich euch Tellermitte. Dort findet ihr sowohl Zander-, als auch Seehechtfilet von hervorragender Qualität. (einfach auf den Fisch klicken, dann kommt ihr direkt zur Seite)

so so lecker

Weitere Zutaten

Neben dem Fisch braucht ihr für den Backfisch im Bierteig noch folgende Zutaten:

  • Mehl: Ich bevorzuge ganz normales Weizenmehl. Gern könnt ihr auch Dinkel- oder Vollkornmehl versuchen. Allerdings völlig ohne Gewähr.
  • Eier: Ihr braucht sowohl das Eigelb als auch das Eiklar.
  • Bier: Gern könnt ihr auf alkoholfreies Bier zurückgreifen, wenn ihr wisst, dass Kinder mitessen.
  • Öl: Und zwar reichlich davon. Denn der Fisch wird darin ausgebacken.

Für die Remoulade benötigt ihr außerdem:

  • Mayonnaise: Falls ihr die Mayo lieber selbst zubereiten wollt, könnt ihr dies natürlich machen.
  • Joghurt: Hier ist es egal welche Fettstufe ihr verwendet. Ich nehme gern Joghurt mit 1,5% Fett.
  • Zwiebel
  • Gewürzgurken
  • Dill

Außerdem besorgt ihr euch noch Zitrone und schon könnt ihr loslegen.

Backfisch in Bierteig schmeckt allen

Zubereitung

Der Backfisch in Bierteig ist relativ einfach in der Zubereitung und benötigt wenige Schritte, und zwar:

Remoulade zubereiten

Für die Remoulade schneidet ihr die Gewürzgurken fein, ebenso wie die geschälte Zwiebel.

Die Dillspitzen werden von den Stengeln gezupft und feingehackt.

Gebt alles zusammen mit der Mayonnaise, dem Joghurt, sowie etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel und vermengt alles gut. Stellt alles zugedeckt in den Kühlschrank bis der Fisch fertig ist.

Teig vorbereiten

Für den Bierteig trennt ihr zunächst das Eiklar vom Eigelb. Das Eigelb gebt ihr zusammen mit dem Mehl, dem Bier und etwas Salz in eine Schüssel und verrührt alles zu einem glatten Teig. Das Eiweiß und Teig stellt ihr dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank, da letzterer etwas gehen muss. In der Zwischenzeit kümmern wir uns jetzt um den Fisch.

Fischfilet häuten und vorbereiten

Für den Backfisch in Bierteig benötigen wir Fischfilets ohne Haut. Wenn ihr Filets mit Haut habt, solltet ihr diese dementsprechend davon befreien. Dafür legt ihr das (aufgetaute), gesäuberte und mit einem Papiertuch trockengetupfte Filet mit der Hautseite nach unten. Haltet etwas überstehende Haut mit einer Hand fest und setzt dort ein scharfes Messer (im besten Fall Filetiermesser) leicht schrägt zwischen Haut und Fleisch an. Schneidet dann ganz vorsichtig mit der anderen Hand zwischen der Haut und dem Filet entlang und schon habt ihr das Filet ohne Haut.

Das Filet schneidet und würzt ihr nun von allen Seiten mit Salz und Pfeffer und wendet ihn etwas Mehl

Den Fisch zubereiten

Nach den 30 Minuten nehmt ihr den Bierteig und das Eiklar aus dem Kühlschrank. Schlagt das Eiklar steif und hebt es vorsichtig unter den Teig.

In einer Pfanne erhitzt ihr reichlich Öl und gebt die Fischfilets hinein, nachdem ihr sie durch den Teig gezogen habt. Lasst die Filets ausbacken, bis sie rundherum goldbraun sind.

Serviert den Backfisch mit der Remoulade und einer aufgeschnittenen Zitrone.

sieht dieser Backfisch in Bierteig nicht lecker aus?

Perfektes Familienessen

Meine gesamte Familie liebt Backfisch in Bierteig. Vor allem meine Kinder sind jedes Mal hin und weg und ziehen dieses Gericht jedem Fischstäbchen aus der TK vor. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann lasst aber den Alkohol weg und nehmt alkoholfreies Bier.

Und schaut bitte, bevor ihr den Fisch zubereitet, dass er grätenfrei ist bzw. noch verbliebene. Übrigens noch ein Pluspunkt für Tellermitte. Die Filets die ich verwendet habe, waren allesamt komplett grätenfrei.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen;-)

Backfisch in Bierteig schmeckt allen

Backfisch in Bierteig

mit leckerer Remoulade
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht Familiengericht, Fischgericht, Hauptgericht
Küche Deutsch, International
Portionen 4
Kalorien 683.5 kcal

Zutaten
  

Backfisch

  • 4 Fischfilets (140-160gr) Zander, Seehecht, Kabeljau, etc.
  • 150 ml helles Bier alternativ alkoholfreies
  • 150 gr Mehl
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • Öl zum Ausbacken
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Remoulade

  • 150 gr Mayonnaise
  • 100 gr Joghurt
  • 2 Gewürzgurken
  • 1 Zwiebel
  • ½ Bund Dill
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

außerdem

  • 1 Zitrone
  • etwas Mehl zum Wenden

Anleitungen
 

Remoulade

  • Dillspitzen von den Stängeln zupfen und hacken.
  • Gurken und Zwiebel fein würfeln und zusammen mit dem Dill, Mayonnaise, Joghurt, sowie Salz und Pfeffer verrühren.
  • Kühl stellen zum Durchziehen.

Backfisch

  • Eiklar und Eigelb voneinander trennen.
  • Eigelb zusammen mit dem Bier, Mehl und dem ½TL Salz zu einem glatten Teig verrühren.
  • Teig für ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Fisch trockentupfen und rundherum mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden.
  • Das Eiklar steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  • Den Fisch mit einer Gabel durch den Teig ziehen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch darin ausbacken, bis er goldbraun ist.
  • Den Fisch auf etwas Küchenpapier legen, damit überschüssiges Fett abtropfen kann.
  • Zusammen mit der Remoulade und einer geviertelten Zitrone servieren.

Nährwerte

Calories: 683.5kcalCarbohydrates: 33.8gProtein: 36.8gFat: 42.8g
Keyword Backfisch, Bierteig, Fisch, Remoulade, Seeehecht, Zander

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

LIEBLINGSREZEPTE

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen
Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo - Ein Traum von Rinderbraten„Straccotto di manzo“ – was Knaller klingt, schmeckt in der Tat auch Knaller. Ein Rinderbraten, der über Stunden im Ofen schmort und dann nur beim bloßen Anschauen zerfällt und zart ist wie Butter. Dazu eine kräftige Soße...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu erfährst du in der Datenschutzerklärung.

Neue Blogbeiträge

 

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit ZwiebelsauceDer Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen? Zutaten...

mehr lesen
Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne

Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne

Käse-Lauch-Gnocchi PfanneWer Käse-Lauch-Suppe liebt und gern Gnocchi isst, wird diese Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne tatsächlich lieben. Also meine Kinder tun es und der Mann sowieso. Ist aber auch kein Wunder, denn dieses leckere One Pot Gericht schmeckt auch einfach nur...

mehr lesen
Süß Saure Eier – verlorene Eier nach Oma

Süß Saure Eier – verlorene Eier nach Oma

Süß Saure Eier - verlorene Eier nach OmaLong time no Omas Klassiker…Zeit wird’s also und zwar mit dem Rezept für Süß Saure Eier. Kindheit pur, würde ich sagen. Und ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, dass es ein typisches DDR-Rezept ist. Natürlich lasse ich...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating