Bärlauchschnecken

von | 14.Mrz.2024

diese Bärlauchschnecken sind perfekt geeignet für den nächsten Osterbrunch

Vor einiger Zeit habe ich mal unfassbar leckere Bärlauchschnecken gegessen und war seitdem auf der Suche nach einem Rezept welches annähernd so schmeckt. Und nun habe ich es tatsächlich gefunden und kann es mit euch teilen…

Ramsløgssnurrer Bärlauchschnecken auf dänisch

Dieses Rezept ist tatsächlich nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern ich habe es bei Küchenmomente (bzw. eigentlich bei Mathava) entdeckt und war begeistert, denn es schmeckt genauso, wie die Bärlauch Schnecken, die ich damals kosten durfte.

Ursprünglich kommen die leckeren kleinen Schnecken übrigens aus Dänemark und man kennt sie dort unter dem Namen Ramsløgssnurrer

Bärlauch als Hauptzutat

Für diese Bärlauchschnecken ist Bärlauch die Hauptzutat, welches zu meinen absoluten Lieblingsgemüsen gehört. Bärlauch zählt nämlich zu den Wildgemüsen und ist leider nur während einer kurzen Zeit im Jahr verfügbar. Ähnlich wie bei Spargel und Erdbeeren muss dieser dann natürlich möglichst suchtartig von mir zubereitet und gegessen werden.

Da er zur Gattung Allium gehört, ist er mit Schnittlauch, Knoblauch und Zwiebeln verwandt, was man natürlich auch am Geschmack erkennt, denn er schmeckt leicht scharf und erinnert stark an Knoblauch.

Bärlauch ist vor allem auch gesund, denn er enthält sehr viel Vitamin C und Mineralstoffe wie Eisen, Calcium und Kalium.

Ihr bekommt ihn leider nur in der Zeit von März/April bis Mai, denn ab Mai bildet er Blüten aus und verliert dann an Geschmack.

die Zutaten für das Bärlauchpesto

Weitere Zutaten

Neben dem Bärlauch benötigt ihr die folgenden Zutaten für die Bärlauchschnecken:

  • Mehl: Ihr benötigt sowohl Weizen- als auch Weizenvollkormehl.
  • Hefe: Wer frische Hefe lieber mag, kann diese gern verwenden. Trockenhefe geht aber auch.
  • Eier: Diese braucht ihr für den Teig und zum Bepinseln der Schnecken.
  • Naturjoghurt: Alternativ geht auch
  • Zucker: Wer lieber Honig oder Ahornsirup nehmen möchte, darf dies gern tun.
  • Milch: Nehmt was da ist. Ich habe meist fettarme H-Milch mit 1,5% Fett im Haus und diese für die Bärlauch Schnecken verwendet.
  • Olivenöl: Braucht ihr für den Teig und fürs Bärlauchpesto.
  • Pinienkerne: Benötigen wir ebenfalls für Pesto.
  • Parmesan: Kommt ins Pesto und in die Füllung.

Dann noch etwas Salz und ihr könnt loslegen

Zubereitung

Die „Bärlauchschnecken“-Zubereitung erfolgt in mehreren Schritten und ihr benötigt tatsächlich etwas Zeit und Geduld dafür. Aber ich verspreche euch, ihr werdet am Ende mit superleckeren und fluffigen Bärlauchschnecken belohnt.

Teig vorbereiten

Für die Bärlauchschnecken erwärmt ihr zunächst die Milch, so dass sie lauwarm ist.

Gebt dann die Hefe hinein und verrührt sie solange bis sie sich aufgelöst hat.

Lasst die Milch für etwa 10 Minuten stehen und gebt die in der Zwischenzeit das Mehl, Olivenöl, 1 Ei, den Joghurt, sowie Salz und Zucker in eine Schüssel.

Fügt die Hefemilch hinzu und verknetet alles zu einem glatten Teig.

Lasst den Teig dann für 1-2 Stunden an einem warmen Ort ruhen und aufgehen.

Bärlauchpesto gehört in die Bärlauchschnecken

Bärlauchpesto zubereiten

Während der Teig für die Bärlauchschnecken aufgeht, bereitet ihr das Pesto zu.

Dafür wascht ihr den Bärlauch gründlich und schneidet ihn klein.

Den Parmesan reibt ihr und die Pinienkerne röstet ihr in einer Pfanne ohne Fett kurz an.

Gebt alles in ein hohes Gefäß und zerkleinert alles mit einem Stabmixer. Lasst etwas Parmesan übrig, denn diesen benötigen wir noch für die Füllung.

Fügt nach und nach das Olivenöl dazu, während ihr mit dem Stabmixer alles verrührt.

Die Menge reicht genau für die Schnecken. Ihr könnt aber gern etwas mehr vom Pesto zubereiten und alles in ein Schraubglas mit Deckel geben. Das Pesto hält sich ein paar Tage im Kühlschrank und schmeckt auch himmlisch zu Pasta oder Fleisch.

Bärlauchschnecken zubereiten

Nehmt auch dann den Teig, der hoffentlich schön aufgegangen ist und rollt diesen zu einem etwa 1cm dicken Rechteck aus.

Auf die eine Hälfte verteilt ihr das Pesto und streut den übrig geblieben Parmesan drüber.

Klappt die andere Hälfte darüber und schneidet etwa 2-3cm dicke Streifen daraus.

Die Streifen verkordelt ihr und formt daraus Schnecken, die ihr dann auf ein (am besten zwei) mit Backpapier ausgelegtes Backblech legt.

Lasst die Schnecken dann erneut für 30 Minuten ruhen und heizt in der Zwischenzeit den Ofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vor.

Nachdem die Bärlauchschnecken noch etwas aufgegangen sind, verquirlt ihr ein Ei und bepinselt damit die Schnecken.

Schiebt dann die Schnecken in den Ofen und lasst sie dort für etwa 15 Minuten backen.

sehen diese Bärlauchschnecken nicht toll aus?

Wozu die Bärlauchschnecken passen

Die Bärlauchschnecken sind perfekt für den nächsten Osterbrunch oder als Snack auf dem Sofa geeignet. Dazu noch ein Glas Weißwein und ihr werdet direkt in den Bärlauchhimmel katapultiert.

sehen diese Bärlauchschnecken nicht toll aus?

Bärlauchschnecken

leckere Hefeschnecken mit Bärlauchpesto gefüllt
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 2 Stunden
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gericht Beilage, Brunch, Snack, Vorspeise
Küche Dänisch, International
Portionen 10
Kalorien 340.5 kcal

Zutaten
  

Hefeschnecken

  • 25 gr Hefe alternativ 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 ml fettarme Milch
  • 300 gr Weizenmehl
  • 100 gr Weizenvollkornmehl
  • 150 gr Naturjoghurt
  • 1 Ei
  • 50 ml Olivenöl
  • je 1 TL Salz und Zucker

Bärlauchpesto

  • 100 gr Bärlauch
  • 25 gr Pinienkerne
  • 60 gr Parmesan
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

außerdem

  • 1 Ei zum Bepinseln

Anleitungen
 

Hefeteig

  • Milch erwärmen, die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und 10 Minuten ruhen lassen.
  • Die restlichen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und die Hefemilch zufügen.
  • Alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten und diesen mit einem Küchentuch abgedeckt für 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Bärlauchpesto

  • Barlauch säubern und kleinschneiden.
  • Parmesan reibe und 2 EL davon übrig lassen für später.
  • Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  • Alles in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer pürieren.
  • Olivenöl langsam zugeben und alles weiter pürieren.

Hefeschnecken zubereiten

  • Den Teig zu einem etwa 1cm dicken Rechteck ausrollen.
  • Die eine Hälfte mit dem Pesto einstreichen und den restlichen Parmesan drüberstreuen.
  • Zuklappen und etwa 2-3cm dicke Streifen schneiden.
  • Die Streifen verkordeln, zu einer Schnecke formen und auf einem (besser zwei) mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  • Weitere 30 Minuten ruhen lassen und den Herd auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • 1 Ei verquirlen und die Schnecken damit bepinseln.
  • Die Schnecken für etwa 10-15 Minuten backen.

Nährwerte

Calories: 340.5kcalCarbohydrates: 30.6gProtein: 9.11gFat: 19.8g
Keyword Bärlauch, Bärlauchschnecken, Brunch, Ostern

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne - schnell, einfach und so leckerMit dieser leckeren One-Pot Nudelhackpfanne macht ihr die ganze Familie glücklich. Aber nicht nur das, denn ihr schmuggelt auch noch gesundes Gemüse in eure Kinder, und zwar ohne, dass sie meckern. Dafür schmeckt...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Zucchini Risotto

Zucchini Risotto

Zucchini RisottoDer Sommer ist da und jeder (Hobby-)Gärtner weiß, dieser läutet auch immer die Zucchini Zeit ein. Manch einer beschwert sich sogar über eine regelrechte Zucchinischwemme. Da braucht es dann Kreativität und Inspiration, wie man dieses leckere Gemüse...

mehr lesen
Kaspressknödel

Kaspressknödel

KaspressknödelKaspressknödel sind ein Klassiker der Tiroler Küche und ich kann es komplett verstehen wieso. Schnell und einfach gemacht, sind sie einfach nur unfassbar lecker und schmecken der ganzen Familie. Kaspressknödel? Kaspressknödel heißen so, weil sie aus Käse...

mehr lesen
Fränkischer Kartoffelsalat

Fränkischer Kartoffelsalat

Fränkischer KartoffelsalatFränkischer Kartoffelsalat ist nicht nur für eingefleischte Kartoffelfans ein absolutes Muss. Denn dieser Kartoffelsalat ist auch die perfekte Beilage für eure nächste Grillparty und, da ohne Mayo, auch herrlich erfrischend und richtig...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren