Bratwurstgulasch

von | 05.Apr.2023

Bratwurstgulasch geht schnell und schmeckt richtig gut

Bei eurer letzten Grillparty sind noch Bratwürstchen übergeblieben und ihr fragt euch jetzt, was ihr damit leckeres zaubern könnt, ohne großen Aufwand?

Wie wäre es denn mit einem leckeren Bratwurstgulasch? Geht schnell, ist unfassbar lecker und euer Bratwurstproblem hat sich in Luft aufgelöst.

Zutaten

Das Beste an diesem Bratwurstgulasch ist, dass ihr einfach den Vorratsschrank aufmacht und verwenden könnt, was ihr wollt. Denn von den Zutaten her lässt sich dieses Gericht wunderbar variieren. Schaut mal nach, ob ihr folgende Dinge vorrätig habt oder schreibt diese Dinge auf eure Einkaufsliste:

  • Bratwürstchen: Hier ist es egal, welche Sorte ihr habt und verwenden wollt. Nürnberger, Berliner, Thüringer, Merguez…tobt euch aus und nehmt einfach was ihr wollt und dahabt. Ich verwende sehr gern Thüringer, da wir die eigentlich auch immer zum Grillen verwenden.
  • Zwiebeln und Knoblauch: Ob ihr Gemüse– oder ganz normale gelbe rote Zwiebeln verwendet, ist euch überlassen.
  • Paprika: Es gehen rote und gelbe Paprika. Wer mag kann gern auch grüne oder Spitzpaprika verwenden.
  • Geschälte Tomaten: Falls ihr stückige oder passierte Tomaten im Haus habt, nehmt ihr diese stattdessen.
  • Tomatenmark: Habt ihr nur Paprikamark oder Ajvar? Nehmt stattdessen einfach das.
  • Gemüsefond: Alternativ nehmt ihr Gemüse- oder gern auch Fleischbrühe.
  • Majoran: Bei meinem Bratwurstgulasch reicht die getrocknete Variante völlig aus. Ihr könnt aber gern euch aber gern auch ein paar frische Zweige besorgen. Auch Thymian und Oregano passen sehr gut zu diesem Gericht, falls ihr diese lieber mögt oder grad zur Hand habt.
  • Gewürze: Ich benutze gern Paprika edelsüß und ab und an auch etwas Kreuzkümmel. Und natürlichSalz und Pfeffer☺️

Wer jetzt noch ein paar Champignons im Haus hat, die wegmüssen, immer rein in den Topf. Wer nur welche aus dem Glas hat, kann diese natürlich auch nehmen.

Dann braucht ihr nur noch etwas Öl zum Braten und dann könnt ihr auch schon loslegen.

sieht das Bratwurstgulasch nicht phantastisch aus?

Zubereitung

Das Bratwurstgulasch ist im Handumdrehen zubereitet und der schwerste bzw. langwierigste Teil ist die Schnibbelarbeit.

Schneidet zunächst die Bratwürstchen in Scheiben und die Paprika in kleine Stücke.

Zwiebeln und Knoblauch schält und schneidet ihr dann ebenfalls klein.

Nehmt euch einen großen Topf und bratet darin zunächst die Bratwürstchen scharf an.

Gebt dann die Zwiebeln in den Topf und schwitzt diese ebenfalls an, bevor das Majoran in der Hand zerreibt und dann dazugebt.

Danach kommen Paprika und die restlichen Gewürze dazu, sowie das Tomatenmark.

Röstet alles kurz an, bevor ihr mit dem Fond ablöscht und die geschälten Tomaten in den Topf gebt.

Drückt die Tomaten leicht an und lasst nun alles für etwa 20 Minuten auf kleiner Hitze und mit geschlossenem Deckel schmoren.

Vorm Servieren könnt ihr noch ein paar frische Kräuter drüberstreuen, wenn ihr mögt.

    Bratwurstgulasch ist so was feines

    Beilagen

    Zum Bratwurstgulasch passt einfach ein leckeres Brot. Gern könnt ihr aber auch ein paar Salzkartoffeln, Reis oder auch Nudeln servieren. Wer mag kann auch noch etwas Crème Fraîche dazu reichen, das gibt noch eine leicht frische Note ins Gericht.

    Perfekte Resteverwertung und Partyrezept in Einem

    Ihr seht also, dass mein Bratwurstgulasch nicht nur total einfach zubereitet, sondern auch die ideale Möglichkeit ist, um Reste aus dem Kühlschrank zu verwerten bzw. einfach alles zu verwenden was der Vorratsschrank so hergibt.

    Außerdem kann das Gulasch super vorbereitet werden und ist daher perfekt für jede Party geeignet.

    Deshalb (Küchen-)Schränke auf und losgekocht. Und wenn ihr fertig seid, schreibt mir ruhig, wie das Bratwurstgulasch euch geschmeckt hat.

    Schnell, einfach, lecker - Bratwurstgulasch

    Bratwurstgulasch

    Perfekte Resteverwertung und Partyrezept in Einem
    4.78 from 9 votes
    Vorbereitungszeit 20 Minuten
    Zubereitungszeit 30 Minuten
    Gericht Eintopf, Gulasch, Hauptegricht, Partyrezept
    Küche Deutsch, International
    Portionen 4
    Kalorien 653.5 kcal

    Zutaten
      

    • 750 gr Bratwürstchen z.B. Thüringer, Nürnberger, etc.
    • 1 Gemüsezwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 3 Paprika gelb und rot
    • 1 große Dose geschälte Tomaten alternativ stückige Tomaten, passierte Tomaten
    • 3 EL Tomatenmark
    • 400 ml Gemüsefond
    • je 1 TL Paprika edelsüß und Pfeffer
    • 2 TL Majoran
    • Salz nach Belieben
    • 1 EL Öl zum Braten
    • ½ Bund Petersilie

    Anleitungen
     

    • Würstchen in Scheiben schneiden.
    • Paprika entkernen und kleinschneiden.
    • Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls kleinschneiden.
    • Petersilie feinhacken.
    • In einem großen Topf zunächst die Bratwurstscheiben scharf anbraten.
    • Zwiebel und Knoblauch zufügen und ebenfalls anschwitzen.
    • Majoran in den Händen zerreiben und in den Topf geben.
    • Paprika, Gewürze und Tomatenmark hinzufügen und kurz anrösten.
    • Mit dem Fond und den geschälten Tomaten ablöschen.
    • Die Tomaten leicht andrücken und den Deckel schließen.
    • Alles für etwa 15-20 Minuten auf kleiner Stufe und geschlossenem Deckel köcheln lassen.
    • Vorm Servieren mit frischer Petersilie bestreuen.

    Nährwerte

    Calories: 653.5kcalCarbohydrates: 20.9gProtein: 31.4gFat: 47.1g
    Keyword Bratwurstgulasch, Einfaches Rezept, Feierabendküche, Gulasch, lecker, Resteverwertung

    Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

    HALLO, ICH BIN JULIA

    Hi,

    ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

    Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

    REZEPT SUCHE

    SOCIAL MEDIA

    KATEGORIEN

    Beliebte Rezepte

    Bruschetta – der Klassiker im Sommer

    Bruschetta – der Klassiker im Sommer

    Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

    mehr lesen
    Fächerbaguette Caprese

    Fächerbaguette Caprese

    Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

    mehr lesen
    Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

    Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

    Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

    mehr lesen
    Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

    Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

    Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

    mehr lesen

    *Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

    Das könnte dich auch Interessen

    Bruschetta – der Klassiker im Sommer

    Bruschetta – der Klassiker im Sommer

    Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

    mehr lesen
    Empanadas mit Hackfleischfüllung

    Empanadas mit Hackfleischfüllung

    Empanadas mit HackfleischfüllungEmpanadas sind meiner Meinung nach mit das Beste, was es teigtaschenmässig so gibt. Lecker gefüllt schmecken sie Groß und Klein und sind eigentlich auch recht unkompliziert in Zubereitung. Falls ihr also nach einer leckeren...

    mehr lesen
    Panierte Paprika mit Feta

    Panierte Paprika mit Feta

    Panierte Paprika mit FetaDie Kombination von Paprika und Feta ist ja generell schonmal der Knaller. Aber wisst ihr, was der Oberknaller ist? Panierte Paprika mit Feta gefüllt. Probiert es unbedingt aus und ihr werdet verstehen, was ich meine. Feta oder Schafskäse? Für...

    mehr lesen

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating