Buttrige Knoblauchgarnelen

von | 19.Sep.2022

Buttrige Knoblauchgarnelen – allein bei dem Gedanken an diese leckeren und Knoblauchgarnelen bekomme ich schon wieder Appetit darauf. Durch die Butter hebt ihr nämlich jedes Garnelengericht auf ein anderes Level, so wie dieses hier auch. Und Ruckzuck zubereitet ist es außerdem.

 

Garnelen als gesunder Eiweißlieferant

Wusstet ihr, dass Garnelen einen besonders hohen Eiweißgehalt haben und außerdem reich an Vitamin B3 und E sind? Sie schmecken also nicht nur sehr lecker, sondern sind auch noch gesund und sättigen sehr gut. Wenn ihr allerdings Probleme mit eurem Cholesterinspiegel bzw. Vorerkrankungen in dem Bereich habt, solltet ihr die leckeren Meeresfrüchte nur in Maßen genießen, da sie den Cholesterinspiegel anheben.

 

Worauf ihr beim Garnelenkauf noch achten müsst, habe ich ebenfalls mal für euch recherchiert.

 

Was ihr beim Kauf von Garnelen beachten müsst

Garnele ist nicht gleich Garnele und ihr solltet in jedem Fall einige Dinge beachten, um qualitativ hochwertige Garnelen zu kaufen, denn dies zahlt sich in jedem Fall aus.

Zunächst muss zwischen Garnelen aus Aquakultur und Wildfang unterschieden werden.

Bei uns im Handel findet man hauptsächlich welche aus Aquakultur.

Da Aquakulturen oftmals sehr belastend für die Umwelt sind und auf den Einsatz zahlreicher Antibiotika setzen, ist es wichtig beim Kauf auf Kennzeichnungen zu achten.

Es gibt zuverlässige Labels die nur vergeben werden, wenn bestimmte Vorgaben wie z.B. Gewässer- und Bodenschutz oder ein bestimmter Einsatz von Antibiotika eingehalten werden. Die 3 wichtigsten sind das:

 

  • ASC (Aquaculture Stewardship Council)-Label
  • EU-Biosiegel
  • Naturland-Siegel

 

Besonders das Naturland-Siegel stellt besonders hohe Ansprüche bei der Zertifizierung. Wenn ihr Garnelen mit diesem Siegel kauft, könnt ihr sicher sein, dass keinerlei Antibiotika bei der Zucht verwendet werden.

Ebenfalls komplett ohne Antibiotika sind Garnelen aus Wildfang. Das Problem hierbei sind allerdings die massiven Schäden durch Schleppnetze und drohende Überfischung.

Wenn ihr euch für Garnelen aus Wildfang entscheidet, solltet ihr unbedingt darauf achten aus welchem Fanggebiet diese kommen. Eine entsprechende Empfehlung dazu findet ihr beispielsweise im Fischratgeber der Verbraucherzentrale.

Für welche Sorte ihr euch am Ende für mein Rezept entscheidet, bleibt eure Sache. Ich verwende sehr gern die Black Tiger Garnele für mein Rezept, aber selbst mit Eismeergarnelen hab ich es schon gegessen und lecker war es jedes Mal:-)

 

Weitere Zutaten

Nach dem ganzen Input über Garnelen, wollt ihr jetzt sicherlich auch wissen, was ihr sonst noch zur Zubereitung meiner buttrigen Knoblauchgarnelen benötigt;-)

Ihr solltet euch auf jeden Fall ein paar unbehandelte Zitronen, Butter, frische Petersilie und natürlich reichlich Knoblauch besorgen.

Außerdem braucht ihr etwas Salz und ein paar Chiliflocken und das war es auch schon.

 

Zubereitung

Zunächst müsst ihr die Garnelen auftauen lassen, schälen und den Darm entfernen. Wenn ihr euch die Arbeit sparen wollt, nehmt einfach geschälte und bereits entdarmte Garnelen.

Dann sollten ihr die Zitronen reiben und auspressen, sowie die Petersilie und den Knoblauch hacken.

Wenn ihr dies erledigt habt, lasst ihr in einer großen Pfanne die Butter schmelzen.

Gebt dann den Knoblauch zu und schwitzt ihn kurz an, bevor ihr die Chiliflocken und Zitronenabrieb zugebt.

Dann kommen auch schon die Garnelen und der Zitronensaft in die Pfanne, sowie Salz und Petersilie.

Lasst die Garnelen anschwitzen bis sie rosa sind. Bis sie fertig sind, dauert es etwa 5-7 Minuten.  

 

Beilagen

Zu den Knoblauchgarnelen passt ganz wunderbar ein ofenfrisches Baguette. Ihr könnt sie aber auch weiterverarbeiten, indem ihr noch ein paar Spaghetti oder Linguine mit in die Pfanne gebt. Dafür solltet ihr aber etwas Nudelwasser abschöpfen und zu den Garnelen geben.

 

Ich bin dann jetzt übrigens mal weg, um mir Garnelen zu besorgen;-)

Buttrige Knoblauchgarnelen

Buttrige Knoblauchgarnelen

Es geht doch nichts über leckere und in Butter gebratene Knoblauchgarnelen.
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gericht Hauptgericht, Vorspeise
Küche Amerikanisch, International, Italienisch
Portionen 2
Kalorien 536 kcal

Zutaten
  

  • 500 gr Garnelen (getaut & ohne Schale)
  • 75 gr Butter
  • 2 Zitronen (unbehandelt)
  • 5 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 TL Chiliflocken
  • Salz n.B.

Anleitungen
 

  • Die Zitronen reiben und pressen.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Die Petersilie ebenfalls hacken.
  • In einer Pfanne die Butter zerlassen und darin den Knoblauch kurz anschwitzen.
  • Zitronenabrieb und Chiliflocken in die Pfanne geben.
  • Die Garnelen zufügen, sowie Salz, den Zitronensaft und die Petersilie.
  • Die Garnelen anschwitzen bis sie rosa sind.
  • Dazu passt ein ofenfrisches Baguette.

Nährwerte

Calories: 536kcal
Keyword Garnelen, Knoblauchgarnelen, Scampis, Shrimps

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

cremige Garnelenpasta

cremige Garnelenpasta

cremige GarnelenpastaMeine cremige Garnelenpasta ist tatsächlich eines der beliebtesten Rezepte auf meinen Social-Media-Kanälen. Es wird also höchste Zeit, das Rezept auch endlich mal auf meinem Blog zu verewigen. Nicht nur weil es einfach unfassbar lecker ist,...

mehr lesen
Sahnehering – der Klassiker

Sahnehering – der Klassiker

Sahnehering - der KlassikerFischfans hergehört! Heute gibt es einen typischen Klassiker – Sahnehering. Und zwar so, wie ihn meine Oma immer gemacht hat und wie er auch typisch in der DDR zubereitet wurde. Sicherlich gibt es dieses Rezept auch im restlichen Teil...

mehr lesen
Fish and Chips – der englische Klassiker

Fish and Chips – der englische Klassiker

Fish and Chips - der englische KlassikerEngland ist für viele nicht der kulinarische Bringer. Das kann ich eigentlich gar nicht so recht verstehen, allein wenn ich schon an dieses leckere Gericht hier denke. Fish and Chips sind nämlich einfach unfassbar lecker und das...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating