Eiersalat – klassisch und lecker

von | 21.Mrz.2024

Eiersalat schmeckt nicht nur zu Ostern

Bei uns gibt es zu Ostern immer die Dreifaltigkeit des Eis. Immer, und zwar wirklich immer gibt es Soleier, bunte Eier und den weltbesten Eiersalat, so wie ich ihn von meiner Mutter kenne. Das ist einfach Ostern für mich und vor allem in den Salat könnte ich mich jedes Jahr bäuchlings reinwerfen. Okay Julchen, übertreibs nicht…

Die Sache mit dem Ei

Da Ei ist natürlich der Hauptdarsteller in meinem Eiersalat und klar, wir wissen alle, dass Eier nur in Maßen gesund sind. Aber tatsächlich mache ich Ostern immer eine Ausnahme und werde in diesen Tagen quasi zum Ei. Glücklicherweise habe ich (noch) keine Probleme mit meinem Cholesterinspiegel.  Wenn ihr allerdings damit zu kämpfen habt, dann solltet ihr euch den Salat zwar nicht entgehen lassen, aber vielleicht nicht zu viel davon essen, auch wenn es auch schwer fallen wird.😅

Die Zutaten für den Eiersalat

Weitere Zutaten

Genug der Lobhudeleien zu meinem Eiersalat. Kommen wir nun zum wesentlichen, den weiteren Zutaten. Ihr braucht also, neben dem Ei, noch folgendes:

  • Schnittlauch: Wer ihn nicht mag, lässt ihn weg. Aber Schnittlauch gehört einfach zum Ei bzw. in den Salat.
  • Milch: Nehmt die Milch, die ihr im Haus habt. Bei uns ist es meist die fettarme mit 1,5% Fett. Falls ihr lieber Vollmilch nehmen wollt, ist das aber auch kein Problem.
  • Senf: Kommt zusammen mit Öl zur Milch und wird im Handumdrehen zur selbstgemachten Mayo. Ich nehme meistens mittelscharfen Senf. Ich könnt aber gern auch Dijon-Senf
  • Öl: Beim Öl empfehle ich euch ein neutrales Raps- oder Sonnenblumenöl. Olivenöl hat einen zu starken Eigengeschmack und schmeckt mir persönlich im Eiersalat nicht so.
  • Saure Sahne: Dieser sorgt für eine gewisse Frische im Salat. Alternativ geht auch Naturjoghurt oder Schmand.
  • Salz und Pfeffer: Zum Abschmecken…Man kennt‘s..

Das war es dann auch schon. Natürlich könnt ihr eure Mayo auch fertig kaufen, aber ich finde, sie selbst zu machen lohnt sich in jedem Fall.

Varianten

Wem diese Zutaten für den Eiersalat zu langweilig erscheinen, kann den Salat gern auch noch etwas abwandeln und beispielsweise noch ein paar Gewürzgurken und/gewürfelten und gebratenen Speck dazugeben. Sehr gut passen auch Fleischwurst und ein paar Erbsen.

Dieser Eiersalat ist einfach nur köstlich

Zubereitung

Für meinen Eiersalat kocht ihr zunächst die Eier für etwa 8-10 Minuten. Ihr könnt auch gern übrig gebliebene bunte Ostereier für den Salat nehmen. Während die Eier kochen, schneidet ihr den Schnittlauch in feine Ringe

Lasst dann die Eier abkühlen und widmet euch in der Zeit der Mayonnaise. Dafür nehmt ihr euch ein hohes Gefäß und füllt die Milch ein.

Gebt den Senf dazu, sowie Salz und Pfeffer und mixt alles mit einem Stabmixer durch.

Dann gebt ihr, während ihr weiter mixt, nach und nach das Öl hinzu, bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht. Je mehr Öl ihr hinzugebt, desto fester wird die Mayo.

Nehmt dann die abgekühlten Eier, schält sie und schneidet sie mit einem Eierschneider klein.

Gebt die Eier zusammen mit der Mayo, der sauren Sahne, sowie dem Schnittlauch in eine Schüssel und vermengt alles miteinander.

Schmeckt dann ab und serviert das Ganze.

Eiersalat ist super einfach gemacht

Wozu passt der Eiersalat?

Der Eiersalat ist perfekt für den Osterbrunch geeignet. Aber keine Sorge, auch das restliche Jahr über schmeckt er einfach nur himmlisch.

Serviert ihn entweder mit knusprigem Baguettebrot oder gern auch als Eiersalatsandwich zwischen zwei Weißbrotscheiben. Letzteres lieben meine Kinder besonders.

Eiersalat ist super einfach gemacht

Eiersalat

klassisches Rezept für den nächsten (Oster-)brunch.
5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gericht Brunch, Salat, Snack
Küche DDR, Deutsch, International
Portionen 6
Kalorien 373.2 kcal

Zutaten
  

  • 10 Eier
  • 100 ml Milch 1,5% Fett
  • 150 ml neutrales öl
  • 2 TL Senf
  • 2 EL saure Sahne
  • ½ Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Anleitungen
 

  • Eier für 8-10 Minuten kochen, abkühlen lassen, schälen und mit einem Eierschneider kleinschneiden.
  • Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
  • Milch in ein hohes Gefäß geben, ebenso wie Senf, Salz und Pfeffer und alles mit einem Stabmixer mixen.
  • Langsam Öl zugeben und dabei weiter mixen, bis die Mayonnaise fest wird.
  • Eier, Mayo, saure Sahne, Schnittlauch in eine Schüssel gebe und vorsichtig vermengen.
  • Abschmecken und servieren.

Nährwerte

Calories: 373.2kcalCarbohydrates: 2.6gProtein: 12.7gFat: 35g
Keyword Brunch, Eiersalat, Mayo ohne Ei, Ostern, selbstgemachte Mayonnaise

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Schüttelgurken – nach Omas Rezept

Schüttelgurken – nach Omas Rezept

Schüttelgurken - nach Omas RezeptNicht mehr lang und der Sommer ist da und mit ihm die Lust auf knackige Salate und leckere kalte Speisen. Also zumindest bei mir und meiner Familie ist es so. Eins unserer Lieblingsrezepte in dieser Zeit sind dieSchüttelgurken, und...

mehr lesen
Spargel im Blätterteig

Spargel im Blätterteig

Spargel im BlätterteigGrüner Spargel im Blätterteig leitet ja mal sowas von die Spargelsaison ein. Finde ich jedenfalls.  Super schnell gemacht und unfassbar lecker ist das Rezept auf jeden Fall und vielleicht ist es ja noch eine Last-Minute Idee für euren nächsten...

mehr lesen
Spiegeleikuchen – der Klassiker zu Ostern

Spiegeleikuchen – der Klassiker zu Ostern

Spiegeleikuchen - der Klassiker zu OsternOstern steht vor der Tür und damit auch die Frage, was es Ostersonntag zu Kaffee und Kuchen gibt. Wie wäre es denn mit einem absoluten Klassiker, dem Spiegeleikuchen? Keine Sorge, wir reden hier nicht von echten Spiegeleiern,...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating