Fried Chicken – perfekt knusprig

von | 02.Nov.2023

Fried Chicken sind unfassbar saftig und knusprig

Heute verrate ich euch, wie ihr die perfekten Fried Chicken zaubert. Glaubt mir, wenn ihr diese Hähnchenteile einmal gegessen habt, wollt ihr nie wieder ins Fast Food Restaurant. Dazu noch einen perfekten Dip und ihr seid im Chickenhimmel…Okay, das klingt jetzt merkwürdig, aber ihr werdet euch tatsächlich die Finger ablecken, versprochen!

Was sind Fried Chicken überhaupt?

Fried Chicken oder besser gesagt Southern Fried Chicken ist ein Gericht der Südstaaten Amerikas und geht auf eine Kombination einer bestimmter Mariniertechnik der afroamerikanischen Bevölkerung und einer schottischen Methode Hähnchen zu frittieren zurück.

Was ist drin?

Folgende Zutaten solltet ihr euch für euer Fried Chicken besorgen:

  • Hühnerflügel: Diese werden zerteilt. Ihr könnt aber auch gern Unterkeulen oder Hähnchenbrust verwenden. Bei den Unterkeulen verlängert sich allerdings die Garzeit etwas.
  • Buttermilch: Ist wichtig für die Marinade und sorgt für zartes Fleisch.
  • Eier: Benötigen wir ebenfalls für die Marinade.
  • Gewürze: Wichtig sind Knoblauchgranulat, Paprika edelsüß und Cayennepfeffer Chilipulver. Einige werden jetzt sicherlich die Nase rümpfen wegen dem Knoblauchgranulat, aber dies ist tatsächlich die bessere Wahl, damit ihr an allen Hähnchenteilen gleichmäßig Knoblauch habt. Wenn ihr frischen presst bzw. kleinschneidet, wird das eher nix.
  • Mehl: Ist wichtig für die Panade. Besorgt euch ganz normales Weizenmehl (Typ 405)
  • Stärke: Nehmt bitte Maisstärke. Damit bekommt ihr die Hähnchenteile besonders knsuprig.
  • Rapsöl: Damit bepinselt ihr die Hähnchenteile bzw. frittiert ihr sie darin. Alternativ geht auch Erdnussöl zum Frittieren.

Für den Dip benötigt ihr außerdem:

  • Ketchup
  • Mayonnaise
  • Worcestershiresauce: Genau die, deren Namen niemand aussprechen kann😅

Habt ihr alles beisammen, kann es auch schon losgehen.

sehen diese Fried Chicken nicht phantastisch aus?

Zubereitung

Die Fried Chicken lassen sich auf verschiedene Weise zubereiten. Ich nehme sehr gern die Heißluftfritteuse dafür, aber ihr könnt sie auch ganz klassisch in heißem Öl frittieren.

Doch bevor wir dazu kommen, müssen wir die Hähnchenteile mit einer Geflügelschere am Gelenk zerteilen, so dass wir diese typischen Chickenwingseinzelteile bekommen. Natürlich dürft ihr sie auch ganz lassen, müsst dann nur schauen, dass auch überall genug Panade drankommt.

Als nächstes verquirlt ihr die Eier mit der Buttermilch, Salz und den Gewürzen.

Nehmt euch eine Tupperdose und legt die Hähnchenteile dort hinein, die ihr dann mit der Marinade übergießt, den Deckel schließt und dann alles für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellt.

Jetzt vermischt ihr Mehl, Stärke, Knoblauchgranulat, Paprika, sowie Cayennepfeffer miteinander und gebt 3-4 EL von der Marinade dazu, sodass kleine Klümpchen entstehen.

Wendet dann die Hähnchenteile in der Panade.

Wer es besonders knusprig mag, taucht die Hähnchenstücke dann nochmal in die Marinade und wendet sie erneut in der Panade.

Legt die Hähnchenteile dann auf ein Ofenrost, welches ihr auf ein Backblech packt und lasst sie kurz ruhen.

Falls ihr die Chickenstücke in heißem Öl frittieren wollt, erhitzt ihr bitte reichlich davon in einem Topf auf etwa 175°C und backt sie dann für etwa 10-15 Minuten aus.

Falls ihr sie im Airfryer zubereitet, bepinselt ihr einfach alles mit etwas Öl und erhitzt sie dort bei 200°C für etwa 15 Minuten. Nach der Hälfte wendet ihr sie bitte und bepinselt sie erneut mit Öl.

Während die Fried Chicken vor sich hin brutzeln, nehmt ihr euch eine Schüssel und verrührt darin die Mayo, Ketchup, Knoblauchgranulat, Salz, Pfeffer, sowie die Worcestershiresauce.

Sobald das Hähnchen fertig ist, nehmt ihr es aus dem heißen Öl und lasst es kurz gut abtropfen bzw. legt es auf einen Teller und serviert alles zusammen mit dem Dip.

zu diesen Fried Chicken passt dieser Dip perfekt

Gericht für Jeden?

Grundsätzlich sind die Fried Chicken schon etwas pikant. Nehmt einfach etwas weniger vom Cayennepfeffer bzw. Chilipulver, wenn ihr wisst, dass Kinder mitessen.

Ansonsten wünsche ich euch jetzt viel Spaß beim Nachmachen.

zu diesen Fried Chicken passt dieser Dip perfekt

Fried Chicken

frittiertes Hähnchen mit leckerem Dip
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Fastfood, Hauptgericht
Küche Amerikanisch
Portionen 4
Kalorien 1030 kcal

Zutaten
  

  • 1 kg Hühnerflügel

Marinade

  • 500 ml Buttermilch
  • 3 Eier
  • 3 TL Salz
  • je 1 TL Knoblauchgranulat, Paprika edelsüß und Cayennepfeffer

Panade

  • 300 gr Mehl
  • 2 EL Stärke
  • je 2 TL Knoblauchgranulat, Paprika edelsüß und Cayennepfeffer

Dip

  • 150 ml Ketchup
  • 150 ml Mayonnaise
  • ½ TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Worcestershire-Sauce
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

außerdem

  • Rapsöl zum Bepinseln/zum Frittieren

Anleitungen
 

  • Die Flügel mit einer Geflügelschere am Gelenk zerteilen.
  • Die Zutaten für die Marinade verrühren und die Hähnchenteile darin für etwa 1 Stunde einlegen.
  • Für die Panade alle Zutaten mischen und 3-4 EL von der Marinade zugeben, sa dass kleine Klümpchen entstehen.
  • Die Hähnchenteile darin wenden und kurz auf ein Ofenrost legen.

Heißluftfritteuse

  • Mit Öl bepinseln und für 15 Minuten bei 200°C frittieren.
  • Nach der Hälfte der Zeit wenden und erneut mit Öl bepinseln.

In Öl frittieren

  • Reichlich Öl in einem Topf auf 175°C erhitzen und die Hähnchenteile 10-15 Minuten ausbacken.
  • Auf Küchenkrepp legen und überschüssiges Fett abtropfen lassen.

Dip

  • Die Zutaten für den Dip miteinander vermengen und mit den fertigen Hähnchenteilen servieren.

Notizen

Die Nährwerte beziehen sich auf eine Portion mit Dip aus der Heißluftfritteuse

Nährwerte

Calories: 1030kcalCarbohydrates: 78.9gProtein: 39.7gFat: 60.3g
Keyword frittiertes Hähnchen, Rezepte für die Heißluftfritteuse

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit HackfleischfüllungEmpanadas sind meiner Meinung nach mit das Beste, was es teigtaschenmässig so gibt. Lecker gefüllt schmecken sie Groß und Klein und sind eigentlich auch recht unkompliziert in Zubereitung. Falls ihr also nach einer leckeren...

mehr lesen
Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit ZwiebelsauceDer Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen? Zutaten...

mehr lesen
Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber "Berliner Art" - Essen wie bei Oma(*Beitrag enthält Werbung) Tatsächlich bin ich bekennender Fan von Gerichten mit Leber und das schon seit Kindheitstagen. Aber gut, dass ist auch kein Wunder, denn niemand konnte Leber oder besser gesagt Kalbsleber...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating