Gebratener Langustenschwanz

von | 21.Feb.2023

Gebratener Langustenschwanz ist einfach in der Zubereitung

Meeresfrüchte sind so komplett mein Ding. Da habe ich es mir natürlich nicht zweimal sagen lassen, als Tellermitte mich gefragt hat, ob ich ein leckeres Rezept mit Langustenschwanz zaubern könnte. Was dabei rausgekommen ist…Trommelwirbel…gebratener Langustenschwanz und mit einer leckeren Limetten-Koriander-Note. Hört sich nicht nur traumhaft hat, schmeckt auch so.

Zutaten

Das Schönste an meinem gebratenen Langustenschwanz ist, dass ihr relativ wenig Zutaten benötigt und trotzdem eine Geschmacksexplosion erlebt. Folgendes solltet ihr euch auf eurem Einkaufszettel notieren:

  • Langustenschwanz: Falls ihr euch jetzt fragt, woher ihr diesen bekommt, dann schaut mal hier. Bei Tellermitte werdet ihr in jedem Fall fündig und müsst euch keine Sorgen über die Qualität machen.
  • Limetten: Alternativ gehen natürlich auch Zitronen.
  • Butter,
  • Olivenöl,
  • Knoblauch,
  • Koriander: Wem das Aroma von Koriander nicht zusagt, der kann stattdessen gern Petersilie verwenden.
  • Salz und Pfeffer.

Das war es auch schon.

für den gebratenen Langustenschwanz müsst ihr zunächst den Panzer aufknacken

Zubereitung

Die Zubereitung für den gebratenen Langustenschwanz ist relativ einfach und euer Gericht ist in wenigen Schritten fertig.

Als erstes werden die Limetten entsaftet und der Koriander gehackt.

Der geschälte Knoblauch wird ebenfalls gehackt, bevor wir uns an die Langusten wagen.

Nehmt euch dafür ein scharfes Messer und schneidet den Langustenschwanz in zwei Hälften. Entfernt dann den Darm und spült alles mit Wasser ab. Zum Schluss tupft ihr die zwei Hälften mit etwas Küchenrolle trocken.

Falls sich das Knacken des Panzers als zu schwierig gestaltet, könnt ihr diesen auch zunächst mit einer Geflügelschere anschneiden und dann das Messer zum Durchschneiden verwenden.

 

ein gebratener Langustenschwanz besteht aus zwei Hälften

Alternativ schneidet ihr den Panzer und das Fleisch nur bis zur Schwanzflosse ein und dreht dann alles vorsichtig v-förmig auseinander.

Gebt dann Butter und Olivenöl in eine Pfanne, erhitzt alles und gebt dann den geteilten Langustenschwanz mit der Fleischseite nach unten in die Pfanne.

Bratet die Langustenhälften von beiden Seiten für ungefähr 5 Minuten pro Seite an (bitte nicht viel länger, da sie sonst nur gummiartig werden) und nehmt sie dann wieder aus der Pfanne und richtet sie auf einem Teller an.

Gebt jetzt den Knoblauch, den Limettensaft, einen Teil des Korianders, sowie Salz und Pfeffer in die Pfanne und schwitzt alles auf kleiner Stufe für einen kurzen Moment an. Achtet darauf das Knoblauch nicht verbrennt, da er sonst einfach nur bitter schmeckt.

Gebt die Butter anschließend auf die Langustenhälften, streut noch etwas von dem Koriander darüber und schon könnt ihr genießen

Alternative Zubereitung auf dem Grill

Ihr könnt euren Langustenschwanz auch gern auf dem Grill zubereiten. Hier liegt es an euch, ob ihr ihn ebenfalls komplett in zwei Hälften teilt, v-förmig auseinanderdreht oder ihn im Ganzen auf den Grill packt.

Auch auf dem Grill solltet ihr darauf achten, dass ihr den Langustenschwanz nicht übergart. Er schmeckt dann zwar trotzdem, aber halt einfach sehr gummiartig.

Für die Koriander-Limetten-Butter nehmt ihr euch ein kleines Töpfchen, dass ihr entweder auf den Grill oder auf den Herd stellt. Darin lasst ihr die Butter zusammen mit dem Olivenöl schmelzen und gebt unter geringer Hitze den Knoblauch, einen Teil des Korianders, Limettensaft, Salz sowie Pfeffer hinzu und schwitzt alles kurz an.

Gebt diese Koriander-Limettenbutter über die fertigen Langustenschwänze und streut frischen Koriander darüber.

so ein leckerer gebratener Langustenschwanz

Beilagen

Ich empfehle ein leckeres ofenfrisches Baguette zu meinem gebratenen Langustenschwanz. Mehr braucht es in der Tat nicht, um dieses leckere Gericht zu genießen.

so ein leckerer gebratener Langustenschwanz

Gebratener Langustenschwanz

Ein Muss für alle Fans von Meeresfrüchten
4.61 from 23 votes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht Hauptgericht, Vorspeise
Küche International, Mediterran
Portionen 2
Kalorien 383 kcal

Zutaten
  

  • 1 Langustenschwanz
  • 2 Limetten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Koriander
  • 25 gr Butter
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen
 

  • Knoblauch schälen und Feinhacken, ebenso wie den Koriander.
  • Limetten entsaften.
  • Den Langustenschwanz mit einem scharfen Messer in zwei Hälften teilen. Falls der Panzer zu hart ist, kann dieser auch mit einer Geflügelschere eingeschnitten werden.
  • Den Darm entfernen, das Fleisch mit klarem Wasser abspülen und alles mit etwas Küchenrolle trockentupfen.
  • Butter zusammen mit dem Olivenöl erhitzen.
  • Die Langustenhälften zunächst mit der Fleischseite 5 Minuten anbraten.
  • Wenden und nochmal für 5 Minuten braten.
  • Auf einem Teller anrichten.
  • Knoblauch, eine Teil des Korianders, Limettensaft, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben und kurz bei kleiner Hitze anschwitzen. Darauf achten, dass der Knoblauch nicht verbrennt.
  • Die Koriander-Limetten-Butter auf dem Langustenschwanz verteilen und den Rest des Korianders darüber streuen.

Nährwerte

Calories: 383kcalCarbohydrates: 8.8gProtein: 41.8gFat: 21g
Keyword Gebratener Langustenschwanz, Knoblauchgarnelen, Koriander, Languste, Langustenschwanz, Limetten, Meeresfrüchte, Seafood

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Schüttelgurken – nach Omas Rezept

Schüttelgurken – nach Omas Rezept

Schüttelgurken - nach Omas RezeptNicht mehr lang und der Sommer ist da und mit ihm die Lust auf knackige Salate und leckere kalte Speisen. Also zumindest bei mir und meiner Familie ist es so. Eins unserer Lieblingsrezepte in dieser Zeit sind dieSchüttelgurken, und...

mehr lesen
Spargel im Blätterteig

Spargel im Blätterteig

Spargel im BlätterteigGrüner Spargel im Blätterteig leitet ja mal sowas von die Spargelsaison ein. Finde ich jedenfalls.  Super schnell gemacht und unfassbar lecker ist das Rezept auf jeden Fall und vielleicht ist es ja noch eine Last-Minute Idee für euren nächsten...

mehr lesen
Smashed Potatoes mit Tzatziki-Dip

Smashed Potatoes mit Tzatziki-Dip

Smashed Potatoes mit Tzatziki-Dip(*Beitrag enthält Werbung) Der Frühling ist da und mit diesem kommt bei vielen die Lust auf leichte und gesunde Kost. Perfekt, wenn es mich dann gibt und ich natürlich ein entsprechendes Rezept dabeihabe. Wie wäre es denn mit Smashed...

mehr lesen

4 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Hallo Julchen,
    heute wollte ich ein Versprechen einlösen und habe für meine Tochter Langustenschwänze nach Deinem Rezept zubereitet.
    Was soll ich sagen – es war gigantisch! Sowohl das Essen an sich als auch Dein Rezept – mega lecker!

    Antworten
  2. 4 Sterne
    Hallo Julchen,
    ich bin ebenfalls ein grosser Krustentierfan seit 30 Jahren. Dein Rezept ist gut, ich möchte Dir aber gerne trotzdem noch ein paar Zusatztipps geben:
    Machst Du keine Beilage dazu? Ich favorisiere getrüffeltes (Trüffelbutter geht auch) Kartoffelpürre und karamelisierte Butterböhnchen dazu. Wobei natürlich auch ein Baguette dazu passt, welches man schön in die Knoblauchbutter in der Pfanne eintunken kann. Natürlich alles Geschmackssache.
    Ganz wichtig:
    Die zwei Langustenhälften nehme ich VOR dem Braten aus dem Panzer (noch halbgefroren) und entferne die furchtbar zähe Haut, dann schmeckt später die Languste viel viel besser/feiner und es entällt das mühsame entfernen, wenn man sie erst nach dem Braten aus dem Panzer löst (dauert auch recht lange und ist mühsam).
    Ich brate sie auf einer Seite bei starker Hitze nur 4 Minuten, wende sie dann und nehme sie nach 2 Minuten raus. So hat man auch auf beiden Seiten das Röstaroma und den Buttergeschmack.

    Mich hat die zähe Haut an der Schalenseite immer schon geärgert, selbst die Sterneköche in den sogenannten Gourmettempeln entfernen die lästige Haut nicht. Probiers mal, Du wirst begeistert sein.

    Antworten
    • Hallo Jürgen,

      vielen Dank für den Tipp. Das werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall ausprobieren.

      Liebe Grüße
      Julia

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating