Hackbällchen mit Zwiebelsauce

von | 11.Apr.2024

leckere Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Der Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen?

Zutaten

Für die leckeren Hackbällchen mit Zwiebelsauce solltet ihr euch folgende Zutaten besorgen:

  • Hackfleisch: Hier könnt ihr entscheiden welches Hackfleisch ihr am liebsten mögt. Ich nehme gern Rinderhackfleisch. Ihr könnt aber auch Schweine-, Geflügel- oder gemischtes Hack verwenden.
  • Ei: Das Ei benötigen wir für die Hackbällchen.
  • Semmelbrösel: Diese kommen auch zum Hackfleisch. Ein altbackenes Brötchen geht ebenfalls.
  • Gewürze: Ich verwende gern Paprika edelsüß, etwas Knoblauchpulver und Kreuzkümmel. Falls ihr letzteres nicht mögt, lasst es einfach weg.
  • Petersilie: Frisch oder TK ist euch überlassen.
  • Zwiebeln: Und zwar reichlich gelbe oder gern auch rote Zwiebeln.
  • Rübensirup: Damit werden die Zwiebeln leicht karamellisiert. Ihr könnt aber auch Honig, Ahornsirupoder einfach nur etwas Zucker
  • Bratenfond: Gemüsebrühe -fond geht auch.
  • Tomatenmark: Braucht ihr ebenfalls für die Soße.
  • Mehl: Sorgt für die Bindung der Soße. Ganz normales Weizenmehl ist ausreichend. Stattdessen geht aber auch Maisstärke zum Andicken.
  • Schmand: Ist tatsächlich kein Muss, verfeinert die Soße allerdings. Alternativ geht auch Sahne oder Crème fraîche oder ihr lasst den Schmand einfach weg.

Außerdem brauchen wir noch Salz und Pfeffer und etwas Öl zum Braten.

Die Zutaten für die Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Zubereitung

Für die Hackbällchen mit Zwiebelsauce schält ihr zunächst die Zwiebeln und schneidet sie dann in Halbringe.

Die Petersilie hackt ihr und gebt sie mit den Gewürzen, dem Ei, sowie Semmelbröseln zum Hackfleisch.

Verknetet alles und formt kleine Hackbällchen daraus.

Diese bratet ihr in einer großen Pfanne von allen Seiten gut durch, nehmt sie heraus und stellt sie kurz warm.

Schwitzt nun in derselben Pfanne die Zwiebeln kurz an, gebt den Rübensirup, sowie Salz und Pfeffer dazu und lasst alles kurz karamellisieren.

Fügt dann das Mehl und das Tomatenmark zum Anrösten dazu und löscht alles mit dem Fond ab.

Lasst alles für ein paar Minuten einköcheln und gebt dann etwas Schmand dazu.

Schmeckt die Soße ab und gebt die Hackbällchen hinein, wo ihr sie für einen Moment lang durchziehen lasst.

Varianten

Falls euch meine Hackbällchen mit Zwiebelsauce zu langweilig sind, könnt ihr die Zwiebeln gern noch mit etwas Weißwein oder Weinbrand ablöschen.

Gern könnt ihr die gebratenen Hackbällchen auch in eine Auflaufform geben und mit der Soße übergießen.

Streut dann einfach noch einen Käse eurer Wahl darüber und lasst dann alles für ein paar Minuten im Ofen garen, bis der Käse geschmolzen ist.

ein schnelles Gericht für die ganze Familie sind die Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Weitere Beilagen

Zu meinen Hackbällchen mit Zwiebelsauce passt, wie eingangs erwähnt, Kartoffelbrei am besten. Dazu könnt ihr außerdem noch Mischgemüse, Brokkoli oder auch ein paar gekochte Bohnen servieren.

Wer Kartoffelbrei nicht so mag, kann natürlich auch ein paar Nudeln oder Reis dazu reichen. Beides passt auch und schmeckt sehr lecker dazu.

Familiengeeignetes Soulfood

Da ich in meinen Hackbällchen mit Zwiebelsauce keinerlei Alkohol oder scharfe Gewürze verarbeitet habe, könnt ihr dieses Gericht problemlos auch euren Kindern servieren. Vorausgesetzt sie mögen Zwiebeln.

leckere Zwiebelsauce passt super zu Hackbällchen

Hackbällchen

mit leckerer Zwiebelsauce
5 from 5 votes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Abendessen, Familienrezept, Hauptgericht, Mittagessen
Küche Deutsch, International
Portionen 4
Kalorien 427 kcal

Zutaten
  

Hackbällchen

  • 750 gr Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • je 1 TL Knoblauchpulver und Paprika edelsüß
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Sauce

  • 4 Zwiebeln
  • 600 ml Braten-/Gemüsefond
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Rübensirup/Honig
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Schmand
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

außerdem

  • 1 EL Olivenöl zum Braten

Anleitungen
 

  • Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden.
  • Petersilie hacken und zum Hackfleisch geben, ebenso wie Ei, Semmelbrösel, die Gewürze, sowie Salz und Pfeffer.
  • Alles gut verkneten und kleine Bällchen draus formen.
  • Hackbällchen in einer großen Pfanne von allen Seiten gut anbraten, herausnehmen und kurz zur Seite stellen.
  • In derselben Pfanne die Zwiebeln anschwitzen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Rübensirup etwas karamellisieren lassen.
  • Tomatenmark und Mehl zugeben und ebenfalls kurz anrösten.
  • Mit Fond ablöschen, den Schmand einrühren und abschmecken.
  • Die Hackbällchen zurückgeben und alles ein paar Minuten einköcheln lassen, bis die Soße andickt.

Nährwerte

Calories: 427kcalCarbohydrates: 16.6gProtein: 43.4gFat: 32.3g
Keyword braune Soße, Buletten, Hackbällchen, Hackfleisch, leckere Sauce, Zwiebeln

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit HackfleischfüllungEmpanadas sind meiner Meinung nach mit das Beste, was es teigtaschenmässig so gibt. Lecker gefüllt schmecken sie Groß und Klein und sind eigentlich auch recht unkompliziert in Zubereitung. Falls ihr also nach einer leckeren...

mehr lesen
Panierte Paprika mit Feta

Panierte Paprika mit Feta

Panierte Paprika mit FetaDie Kombination von Paprika und Feta ist ja generell schonmal der Knaller. Aber wisst ihr, was der Oberknaller ist? Panierte Paprika mit Feta gefüllt. Probiert es unbedingt aus und ihr werdet verstehen, was ich meine. Feta oder Schafskäse? Für...

mehr lesen
Joghurtkuchen – herrlich saftig

Joghurtkuchen – herrlich saftig

Joghurtkuchen - herrlich saftig*Beitrag enthält Werbung Ihr seid auf der Suche nach einem supersaftigen und leckeren Rührkuchen fürs Wochenende? Na, da habe ich doch das passende für euch, nämlich einen leckeren Joghurtkuchen mit griechischem Schafjoghurt. Hört sich...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating