Lammragout italienischer Art

von | 17.Jan.2023

Lammragout italienischer Art schmeckt wunderbar

Ihr seid auf der Suche nach einem gelingsicheren Lammragout? Dann habe ich hier ein unfassbar leckeres Lammragout italienischer Art für euch. Fans der gepflegten Schmorgerichte kommen mit diesem hier nämlich voll auf ihre Kosten. Zartes Lammfleisch in einer unfassbar leckeren Sauce. Besser geht es nicht, ich sage es euch. Und einen ganz großartigen Tipp, wo ihr euer Fleisch in Zukunft bezieht, habe ich außerdem.

Welches Fleisch ihr benötigt.

Für mein Lammragout italienischer Art verwende ich meistens Fleisch aus der Keule oder Schulter. Dieses könnt ihr euch natürlich beim Metzger eures Vertrauens besorgen oder ihr schaut mal bei Tellermitte. Dort findet ihr eine große Auswahl an Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten in Gastronomiequalität. Alles wird tiefgefroren zum Wunschtermin geliefert. Bequemer geht es nicht.

Kommen wir zum Fleisch zurück. Besorgt euch für mein Lammragout Lammkeule oder Lammschulter ohne Knochen. Letztere benötigt insgesamt eine etwas längere Garzeit, da sie einen höheren Bindegewebsanteil hat.  

Was ihr an weiteren Zutaten benötigt, findet ihr im Folgenden…

Lammragout italienischer Art geht sehr einfach

Weitere Zutaten

Für mein Lammragout italienischer Art benötigt ihr außerdem:

  • Zwiebel und Knoblauch: Nehmt am besten eine Gemüsezwiebel. Gern aber auch normale rote oder gelbe Zwiebeln.
  • Möhren und Sellerie: Verwendet idealerweise Staudensellerie.
  • Weißwein: Wenn ihr auf Alkohol verzichten wollt, nehmt stattdessen etwas Traubensaft und Weißweinessig.
  • Lammfond: Alternativ könnt ihr auch gern Gemüsebrühe oder -fond verwenden.
  • Rosmarin, Thymian und Oregano: Sorgen für das herrlich italienische Aroma.
  • Stückige Tomaten und Tomatenmark: Runden die Soße ab. Anstatt der stückigen Tomaten könnt ihr auch passierte Tomaten
  • Stärke: Diese benötigt ihr ja nach Belieben, um die Soße anzudicken. Ihr könnt sie aber auch weglassen.
Lammragout italienischer Art ist unfassbar gut

Zubereitung

Mein italienisches Lammragout dauert zwar etwas länger, ist aber herrlich einfach in der Zubereitung und ihr werdet am Ende mit wunderbar zartem Fleisch und einer Sauce zum Reinlegen belohnt.

Zunächst entfernt ihr überschüssiges Fett vom Fleisch und schneidet es dann in mundgerechte Stück.

Zwiebel und Knoblauch werden geschält und kleingeschnitten, ebenso die Möhren und der Sellerie.

Die frischen Kräuter wascht ihr und bindet sie mit etwas Küchengarn zusammen. Alternativ gebt ihr sie in einen Teebeutel, den ihr mit etwas Garn zubindet.

Dann nehmt ihr euch einen großen Schmortopf, bratet das Fleisch darin scharf an und würzt es von allen Seiten.

Gebt jetzt die Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Sellerie hinzu und schwitzt diese Zutaten ebenfalls kurz an.

Tomatenmark hineingeben, kurz anrösten und dann mit dem Weißwein ablöschen.

Lasst alles einen Moment einköcheln, bevor ihr die stückigen Tomaten und den Fond zugebt.

Zum Schluss kommen noch das Kräuterpäckchen und die Lorbeerblätter hinzu, bevor alles bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze für mindestens 2 Stunden köcheln darf.

Vorm Servieren entfernt ihr die Kräuter, schmeckt nochmals ab und dickt je nach Belieben noch mit in Wasser aufgelöster Stärke an.

leckeres Lammragout italienischer Art

Welche Beilagen passen zum Lammragout

Zu meinem Lammragout italienischer Art passen Nudeln sehr gut. Wer mag, kann auch gern Polenta, Kartoffelbrei oder einfach auch nur ein ofenfrisches Baguette dazu reichen.

 

Nichts für Kinder – nicht ganz

Wenn ihr den Wein durch etwas Traubensaft und Weißweinessig ersetzt, ist mein Lammragout durchaus auch kinderkompatibel, sofern sie den Geschmack von Lamm mögen.

 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen;-)

Lammragout italienischer Art geht sehr einfach

Lammragout italienischer Art

Lammragout mit Gelinggarantie
4.84 from 6 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden
Gericht Hauptgericht, Lammgericht, Schmorgericht
Küche International, Italienisch
Portionen 6
Kalorien 645 kcal

Zutaten
  

  • 1,4 kg Lammkeule ohne Knochen
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 Möhren
  • 3 Stangen Sellerie
  • je 3-4 Zweige Rosmarin, Thymian und Oregano
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Dosen stückige Tomaten (je 400gr)
  • 200 ml Weißwein trocken
  • 800 ml Lammfond
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 1-2 TL Stärke zum Andicken
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  • Möhren und Sellerie ebenfalls kleinschneiden.
  • Die Kräuter säubern und mit etwas Garn zusammenbinden.
  • Überschüssiges Fett vom Fleisch abschneiden und Das Fleisch in kleine Würfel schneiden.
  • In einem Schmortopf zunächst das Fleisch scharf anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Dann Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Sellerie zugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.
  • Tomatenmark hineingeben und kurz anrösten.
  • Mit dem Wein ablöschen und etwas einköcheln lassen.
  • Dann die stickigen Tomaten und den Fond zugeben.
  • Das Kräuterpäckchen und die Lorbeerblätter in den Topf geben, den Deckel schließen und alles für mindestens 2 Stunden bei kleiner Hitze schmoren lassen, bis Das Fleisch zart ist.
  • Die Kräuter aus dem Ragout nehmen.
  • Die Stärke in Wasser auflösen und zum köchelnden Ragout geben.
  • Kurz andicken lassen, abschmecken und servieren.

Nährwerte

Calories: 645kcalCarbohydrates: 13.7gProtein: 41.2gFat: 44g
Keyword italienische Küche, Lammragout, Ragout, Schmorgericht

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit HackfleischfüllungEmpanadas sind meiner Meinung nach mit das Beste, was es teigtaschenmässig so gibt. Lecker gefüllt schmecken sie Groß und Klein und sind eigentlich auch recht unkompliziert in Zubereitung. Falls ihr also nach einer leckeren...

mehr lesen
Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit ZwiebelsauceDer Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen? Zutaten...

mehr lesen
Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber "Berliner Art" - Essen wie bei Oma(*Beitrag enthält Werbung) Tatsächlich bin ich bekennender Fan von Gerichten mit Leber und das schon seit Kindheitstagen. Aber gut, dass ist auch kein Wunder, denn niemand konnte Leber oder besser gesagt Kalbsleber...

mehr lesen

2 Kommentare

  1. Habe das Lammragout an Ostern gekocht. Es hat „Allen“ geschmeckt, obwohl 2 Personen eigentlich kein Lamm mögen. Durch die leckere Soße war der Lammgeschmack nicht so intensiv.

    Antworten
    • Hallo Jutta,

      vielen Dank für deine Nachricht:-) Das freut mich sehr, dass euch das Lammragout so geschmeckt hat.

      Liebe Grüße
      Julia

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating