Mexikanischer Bohneneintopf

von | 23.Jan.2023

mexikanischer Bohneneintopf ist so lecker

Ihr liebt Chili? Und Gulasch geht bei euch sowieso immer. Wie wäre es denn dann mit einem mexikanischen Bohneneintopf? Bei könnt ihr nämlich beides wunderbar kombinieren

Saftiges Rindfleisch kommen mit Kidneybohnen undn getrocknete Chilischoten in einen Topf und ergeben ein unfassbar leckeres Gericht, ob nun für die nächste Party oder einem gemütlichen Sonntag auf dem Sofa.

Probiert es aus und ihr wisst was ich meine, wenn ich sage, dass dieser mexikanische Bohneneintopf zum Reinlegen ist.

 

Zutaten

Für meinen mexikanischen Bohneneintopf sollten folgende Zutaten auf eurer Einkaufsliste stehen:

  • Rindergulasch oder Rinderbraten: Diesen solltet ihr dann einfach in Stücke schneiden. Wenn ihr stattdessen lieber auf Puten- oder Schweinfleisch zurückgreifen wollt, ist dies selbstverständlich auch machbar. Selbst Lamm oder Kalb passt zu diesem Eintopf.
  • Zwiebel und Knoblauch: Falls ihr Knoblauch nicht mögt, dürft ihr ihn gern weglassen.
  • Paprika, Kidneybohnen und Mais. Wer andere Hülsenfrüchte wie grüne Bohnen oder Kichererbsen mag, darf diese natürlich auch gern nehmen. Entweder ersetzt ihr sie mit den Kidneybohnen oder gebt sie zusätzlich in den Eintopf.
  • stückige Tomaten und Tomatenmark: Sind wichtig für die fruchtige Komponente der Sauce.
  • Gewürze: Ihr braucht die typischen Gewürze wie Kreuzkümmel, Paprika rosenscharf und getrocknete Chilischoten
  • Zartbitterschokolade: Trust me, die braucht ihr unbedingt als Geschmacksbooster;-)
  • Rinderfond: Gern auch Rinder- oder Gemüsebrühe.
  • Koriander: Es geht auch Petersilie, für alle, die keinen Koriander mögen.
  • saure Sahne: Falls es doch etwas zu scharf ist, könnt ihr es mit der Sahne etwas regulieren und diese einfach zum Gericht servieren.

Wenn ihr alle Zutaten zusammen habt, legt ihr auch schon los.

Mexikanischer Bohneneintopf geht sehr einfach

Zubereitung

Mein mexikanischer Bohneneintopf ist total easy in der Zubereitung, halt so wie ein Gulasch oder Chili con Carne auch.

Zunächst werden Zwiebel und Knoblauch geschält und kleingeschnitten.

Die Paprika wird entkernt und ebenfalls kleingeschnitten.

Jetzt wird das Fleisch in einem großen Topf scharf von allen Seiten angebraten.

Dann fügt ihr Zwiebeln und Knoblauch hinzu und schwitzt beides ebenfalls kurz an.

Als nächstes kommen Paprika, Tomatenmark und die Gewürze, sowie die Chilischoten hinzu und kurz angeröstet.

Jetzt wird alles mit dem Fond und den stückigen Tomaten abgelöscht.

Schließt den Deckel und lasst nun alles für mindestens 2 Stunden einköcheln.

Nach dieser Zeit fügt ihr den gut abgetropften Mais und die Kidneybohnen hinzu und lasst alles für weitere 20 Minuten köcheln.

Ganz zum Schluss wird das Stück Schokolade eingerührt.

Schmeckt alles ab, streut etwas Koriander darüber und serviert alles mit der sauren Sahne, die ihr extra dazu reicht. So kann jeder für sich entscheiden, ob er sie auf den Teller gibt, um die Schärfe zu regulieren.

sieht das nicht lecker aus

Die Sache mit der Schokolade

Eine wesentliche und im ersten Moment seltsam klingende Zutat für diesen mexikanischen Bohneneintopf ist Zartbitterschokolade. Hört sich merkwürdig an, sorgt aber für eine regelrechten Boost im Geschmack.

Die Schokolade hebt nämlich den fruchtigen Geschmack der Tomate auf ein anderes Level und harmoniert wunderbar mit der Schärfe der Chilis.

Wenn ihr die Schokolade nicht mögt, lasst sie einfach weg, aber in der Tat gibt es unfassbar viele „Geheimzutaten“ wenn es um Chili geht. Da ist Schokolade schon fast langweilig, wenn ich in den Weiten des Internets so lese, dass Kaffee, Honig, Zimt oder auch Natron als die ultimative Geheimzutat angepriesen wird.

 

Achtung, der Eintopf heizt ein!

Mein mexikanischer Bohneneintopf ist eher weniger für Kinder geeignet, da er doch recht scharf ist. Wenn jedoch Kinder mitessen, verzichtet ihr am besten auf Paprika rosenscharf und die Chilischoten und schon sollte dies kein Problem mehr sein. Falls ihr auf die Schärfe nicht verzichten wollt, gebt einfach etwas Chili portionsweise über den Teller.

 

 

leckerer mexikanischer Bohneneintopf

Beilagen

Zu meinem mexikanischen Bohneneintopf reiche ich gern ein leckeres Baguette. Aber auch Tacos passen sehr gut und schmecken richtig lecker dazu.

Wenn ihr Reis bevorzugt, geht der natürlich ebenso klar, wie Salz- oder Ofenkartoffeln.

 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen;-)

Mexikanischer Bohneneintopf geht sehr einfach

Mexikanischer Bohneneintopf

Wie Chili, nur anders
5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 30 Minuten
Gericht Eintopf, Hauptgericht
Küche International, Mexikanisch
Portionen 4
Kalorien 636 kcal

Zutaten
  

  • 750 gr Rindergulasch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprika
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 800 ml Rinderfond
  • 2 Dosen stückige Tomaten je 400gr
  • 2 Dosen Kidneybohnen je 400gr
  • 1 Dose Mais 330gr
  • 10 gr Zartbitterschokolade
  • je 1 TL Kreuzkümmel gemahlen und Paprika rosenscharf
  • Salz nach Belieben
  • 1 EL Öl zum Braten

außerdem

  • 1 Becher saure Sahne
  • ½ Bund Koriander

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  •  Die Paprika entkernen und in Würfel schneiden.
  • Das Fleisch in einem großen Topf scharf anbraten und dann Zwiebel und Knoblauch zugeben und anschwitzen.
  •  Die kleingeschnittene Paprika , das Tomatenmark, die Gewürze und die zerbröselten Chilischoten zufügen und ebenfalls kurz anbraten.
  • Mit dem Fond und den stückigen Tomaten ablöschen.
  • Deckel schließen und alles für 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit Mais und Kidneybohnen gut abtropfen lassen und nach der Zeit in den Topf geben.
  • Weitere 20 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen den Koriander hacken.
  • Vorm Servieren die Zartbitterschokolade einrühren, alles abschmecken, mit Koriander bestreuen und saure Sahne dazu reichen.

Nährwerte

Calories: 636kcalCarbohydrates: 46.3gProtein: 58.8gFat: 19.7g
Keyword Bohneneintopf, Kidneybohnen, mexikanischer Bohneneintopf, pikant, Soulfood

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit ZwiebelsauceDer Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen? Zutaten...

mehr lesen
Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber "Berliner Art" - Essen wie bei Oma(*Beitrag enthält Werbung) Tatsächlich bin ich bekennender Fan von Gerichten mit Leber und das schon seit Kindheitstagen. Aber gut, dass ist auch kein Wunder, denn niemand konnte Leber oder besser gesagt Kalbsleber...

mehr lesen
Grüne Pfeffersauce – perfekt zu Kurzgebratenem

Grüne Pfeffersauce – perfekt zu Kurzgebratenem

Grüne Pfeffersauce - perfekt zu KurzgebratenemOstern klopft dieses Jahr ja echt früh an. Und wer sich, so wie ich, schon langsam Gedanken ums Menü macht, wird auch um die Saucenfrage nicht drumherum kommen. Klar, bei Festtagsbraten ist die passende Sauce ja schon...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating