Pilzfrikassee – so lecker 

von | 13.Jan.2024

sieht dieses Pilzfrikassee nicht phantastisch aus?

Klassisches Frikassee ist ja eigentlich immer lecker. Aber habt ihr schonmal Pilzfrikassee probiert? Falls nicht, solltet ihr das unbedingt nachholen, denn es schmeckt einfach nur wunderbar und zwar ganz ohne Fleisch. Sagt meine Familie übrigens auch…Und das sollte definitiv was heißen😅

Vegan? Ja, klar

Da mein Pilzfrikassee keinerlei Fleisch enthält, könnt ihr es wunderbar vegan kochen. Dafür nehmt ihr anstatt normaler Butter und Sahne einfach eine pflanzliche Alternative und schon habt ihr eine leckere vegane Hauptmahlzeit. Und ja, auch nicht tierisch schmeckt das Gericht unfassbar lecker.

Austernpilze für das Pilzfrikassee einfach zupfen

Weitere Zutaten

Neben der Butter und der Sahne (Kochsahne mit 15% Fett) benötigt ihr noch diese folgenden Zutaten für euer Pilzfrikassee:

  • Pilze: Ich verwende Austernpilze, denn diese erinnern vom Aussehen ein bisschen an Hähnchenfleisch, wenn man sie zupft. Außerdem passen Champignons wunderbar zum Pilzfrikassee. Ihr könnt aber auch gern andere Pilze eurer Wahl nehmen.
  • Zwiebel: Hier dürft ihr frei entscheiden welche Sorte. Gelb, rot, Schalotten oder Lauchzwiebeln, alles ist okay.
  • Erbsen und Möhren: Idealerweise sollte beides frisch bzw. TK Im Notfall tut es aber auch die Dose. Aber bitte wirklich nur im Notfall.
  • Mehl: Hier könnt ihr ganz normales Weizenmehl Alternativ geht auch etwas Stärke, die ihr am Ende zum Andicken verwendet.
  • Sahne und Butter: Wie erwähnt, lässt sich beides durch pflanzliche Alternativen
  • Fond: Wenn ihr es vegan halten möchtet, nehmt Gemüse- ansonsten gern auch Geflügelfond.
  • Zitrone: Besser gesagt, benötigen wir den Saft davon
  • Frische Petersilie: Wer Schnittlauch lieber mag, nimmt einfach den.

Das war es dann auch schon. Ach nein, ihr braucht auch noch etwas Salz und Pfeffer zum Würzen.

Pilzfrikassee muss nicht lange köcheln

Zubereitung

Für das Pilzfrikassee zupft ihr zunächst die gesäuberten Austernpilze auseinander.

Die Champignons säubert ihr ebenfalls und schneidet sie in Scheiben.

Die Zwiebel schält und würfelt ihr fein, ebenso wie die Möhren.

Nehmt euch eine große Pfanne oder Topf und bratet darin zunächst die Austernpilze und Champignons an.

Sobald sie etwas Farbe angenommen haben, gebt ihr die Zwiebel dazu und schwitzt diese ebenfalls kurz.

Würzt alles mit Salz und Pfeffer und gebt das Mehl dazu.

Löscht alles mit dem Fond ab und rührt die Sahne hinein.

Gebt dann noch die Erbsen und die kleingeschnittenen Möhren dazu und lasst jetzt alles einköcheln, bis die Möhren weich und die Soße schön sämig ist.

In der Zwischenzeit hackt ihr die Petersilie.

Sobald die Möhren weich sind, schmeckt ihr das Pilzfrikassee mit Salz, Pfeffer und dem Zironensaft ab.

Vorm Servieren gebt ihr die frischgehackte Petersilie dazu und dann heißt es auch schon: „Guten Appetit!“

Tipp!Das Pilzfrikassee schmeckt besser, je öfter ihr es erwärmt. Also ruhig etwas mehr kochen und dann am nächsten Tag nochmal essen.

Pilzfrikassee ist so lecker

Perfektes Gericht für Groß und Klein

Mein Pilzfrikassee schmeckt ihr allen richtig gut und das trotz oder gerade wegen der Pilze. Meine Kids lieben nämlich Pilze. Da in dem Gericht weder zu scharfe Gewürze noch Alkohol verarbeitet wird, kann ich dieses Rezept also durchaus in die Kategorie „familientauglich“  einordnen.

Beilagen

Das Pilzfrikassee würde ich mit Reis oder einem frischen Baguette servieren. So schmeckt es uns am besten.

Selbstverständlich steht es euch frei, auch ein paar Nudeln oder Kartoffeln dazu reichen.

Pilzfrikassee ist so lecker

Pilzfrikassee

leckere vegetarische Variante des berühmten Klassikers
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Familiengericht, Hauptgericht
Küche Deutsch, International
Portionen 4
Kalorien 324 kcal

Zutaten
  

  • 200 gr Austernpilze
  • 200 gr Champignons
  • 2 kleingewürfelte Möhren
  • 150 gr TK Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 800 ml Gemüsefond
  • 200 ml Kochsahne (15% Fett) alternativ pflanzliche Sahne
  • 75 gr Butter alternativ pflanzliche Butter
  • 2 EL EL Mehl
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • ½ Bund frische Petersilie gehackt

Anleitungen
 

  • Austernpilze zupfen, Champignons in Scheiben und Zwiebel kleinschneiden.
  • In einer großen Pfanne/Topf zunächst die Pilze anbraten.
  • Zwiebel zugeben und ebenfalls anschwitzen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und das Mehl zugeben.
  • Mit Fond ablöschen und die Sahne einrühren.
  • Möhren und Erbsen dazugeben und alles solange einköcheln lassen, bis die Möhren weich sind.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und vorm Servieren mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Nährwerte

Calories: 324kcalCarbohydrates: 21.9gProtein: 9.8gFat: 20g
Keyword Pilzfrikassee, vegan, veganes Frikassee, vegetarisch

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne – schnell, einfach und so lecker

One-Pot Nudelhackpfanne - schnell, einfach und so leckerMit dieser leckeren One-Pot Nudelhackpfanne macht ihr die ganze Familie glücklich. Aber nicht nur das, denn ihr schmuggelt auch noch gesundes Gemüse in eure Kinder, und zwar ohne, dass sie meckern. Dafür schmeckt...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Zucchini Risotto

Zucchini Risotto

Zucchini RisottoDer Sommer ist da und jeder (Hobby-)Gärtner weiß, dieser läutet auch immer die Zucchini Zeit ein. Manch einer beschwert sich sogar über eine regelrechte Zucchinischwemme. Da braucht es dann Kreativität und Inspiration, wie man dieses leckere Gemüse...

mehr lesen
Kaspressknödel

Kaspressknödel

KaspressknödelKaspressknödel sind ein Klassiker der Tiroler Küche und ich kann es komplett verstehen wieso. Schnell und einfach gemacht, sind sie einfach nur unfassbar lecker und schmecken der ganzen Familie. Kaspressknödel? Kaspressknödel heißen so, weil sie aus Käse...

mehr lesen
Rigatoni al forno

Rigatoni al forno

Rigatoni al fornoDu willst deine Familie glücklich machen? Dann probiere unbedingt mal Rigatoni al forno. Schnell, einfach und absolut gelingsicher, wird dieser Klassiker definitiv allen am Tisch schmecken. Rigatoni al was? Rigatoni al forno ist ein typisches Gericht...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren