Schmorkohlpfanne mit Buletten

von | 09.Aug.2023

so ein leckeres Wohlfühlgericht. Meine Schmorkohlpfanne mit Buletten

Heute habe ich mal wieder etwas aus der Rubrik „Kindheitserinnerung“. Diese Schmorkohlpfanne mit Buletten ist nämlich eine solche und ich verbinde mit ihr, neben dem deftigen Geschmack, soviel Gemütlich- und Behaglichkeit, halt ein richtiges Wohlfühlessen.

 

Warum Kohl so gesund ist

Bevor ich die genauen Zutaten verrate, werfen wir jedoch erstmal einen Blick auf den Hauptprotagonisten dieser Schmorkohlpfanne, dem Kohl oder besser gesagt, dem Weißkohl. Dieser ist nämlich durchaus gesund und sollte öfter auf eurem Speiseplan stehen.

Das Gute ist, dass man ihn eigentlich fast ganzjährig zu kaufen bekommt, da er auch fast da gesamte Jahr in Deutschland angebaut wird. Aber noch besser sind seine gesunden Inhaltsstoffe, denn Weißkohl hat eine Vielzahl an Vitaminen. Vitamin C steckt beispielsweise drin und 250gr vom Kohl genügen, um seinen Tagesbedarf zu decken. Hinzu kommen die Vitamine A, B, E und K und sekundäre Pflanzenstoffe, die auch gegen Krebs schützen sollen. Außerdem ist der Kohl voll von Ballaststoffen, die wiederum unerlässlich bei einer gesunden Ernährung sind. Nachteil dieser eigentlich wichtigen Ballaststoffe, ist der Wind, der uns nach dem Genuss doch öfter in Form von Blähungen umgibt. Aber keine Sorge, dagegen hilft Kümmel ganz gut;-)

Apropos Kümmel…Kommen wir nun mal zu den weiteren Zutaten für dieses leckere Gericht.

eine leckere Schmorkohlpfanne mit Buletten

Weitere Zutaten

Neben dem Kohl braucht ihr folgende Zutaten für die Schmorkohlpfanne mit Buletten:

  • Zwiebeln: Braucht ihr sowohl für den geschmorten Kohl, als auch für die Buletten. Welche Farbe und Form ihr benutzen wollt, ist allerdings euch überlassen
  • Gemahlenen Kümmel: Da ich eine frühkindliche Abneigung gegen Kümmelkörner habe, verwende ich sehr gern die gemahlene Form. Wen die kleinen Körner nicht stören, der kann selbstverständlich auch die Ganzen verwenden.
  • Fleischfond: Gern auch Gemüse- oder Rinderbrühe.
  • Tomatenmark: Gibt allem noch ein kräftigeres Aroma und eine schöne Farbe. Ihr könnt es aber auch weglassen.
  • Hackfleisch: Traditionell nehme ich Hackepeter, also bereits gewürztes Schweinehackfleisch. Ihr dürft aber auch gern Rinder- oder gemischtes Hackfleisch
  • Ei: Kommt zur Bulettenmasse und sorgt für die Bindung.
  • Altbackenes Brötchen: Falls ihr keins zur Hand habt, dann nehmt einfach ein paar Semmelbrösel. Um das Brötchen einzuweichen, brauchen wir auch noch etwas Milch.

Dann noch Butterschmalz, gegebenenfalls etwas Stärke zum Andicken, sowie Salz und Pfeffer und ihr könnt loslegen.

diese Schmorkohlpfanne schmeckt jedem

Zubereitung

Die Zubereitung meiner Schmorkohlpfanne ist ein Kinderspiel und in recht wenigen Schritten geschafft.

Vorbereitung

Zunächst schneidet ihr das Brötchen in Scheiben und legt es ein paar Minuten in Milch ein. Schält dann die Zwiebeln und schneidet eine in feine Würfel und die andere in Halbringe.

Den Strunk vom Kohl entfernt ihr, bevor ihr letzteren in feine Streifen schneidet.

Buletten zubereiten

Vermengt das Hackepeter mit dem ausgedrückten Brötchen, dem Ei, der kleingewürfelten Zwiebel, etwas gemahlenen Kümmel, sowie Salz und Pfeffer und formt Buletten daraus.

Diese bratet ihr dann in einer großen Pfanne mit dem Butterschmalz an und sobald sie durch sind, nehmt ihr sie wieder aus Pfanne und stellt sie kurz zur Seite.

Schmorkohl zubereiten

Schmort dann den Kohl zusammen mit den restlichen Zwiebeln in derselben Pfanne an und sobald der Kohl schön Farbe angenommen hat, würzt ihr alles und fügt das Tomatenmark hinzu.

Löscht dann nach und nach mit dem Fleischfond ab und lasst alles einköcheln, bis der Kohl schön weich ist.

Sobald der Kohl die gewünschte Konsistenz hat, schmeckt ihr alles ab und dickt gegebenenfalls mit etwas in Wasser aufgelöster Stärke an.

Gebt die Buletten in die Pfanne und lasst diese auf kleiner Stufe noch ein paar Minuten gar ziehen.

Dann heißt es auch schon: „Guten Appetit!“

Zu dieser Schmorkohlpfanne passen Kartoffeln sehr gut

Kinderessen?

Wie eingangs erwähnt, erinnert mich diese Schmorkohlpfanne mit Buletten an meine Oma und meine Kindheit. Ich kann also definitiv sagen, dass dieses Gericht auch für Kinder geeignet ist. Vorausgesetzt natürlich, dass sie Kohl gegenüber aufgeschlossen sind.

Beilagen

Zu meiner Schmorkohlpfanne passen Salzkartoffeln sehr gut. Aber auch Kartoffelstampf ist eine sehr leckere Beilage.

Wer er es puristisch mag, serviert einfach etwas frisches Brot dazu.

eine leckere Schmorkohlpfanne mit Buletten

Schmorkohlpfanne

mit Buletten
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Abendessen, Feierabendgericht, Hauptgericht, Mittagessen
Küche Deutsch, International
Portionen 4
Kalorien 495 kcal

Zutaten
  

Schmorkohlpfanne

  • ½ Weißkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Tomatenmark
  • je 1 TL Kümmel gemahlen und Paprika edelsüß
  • 750 ml Fleisch-/Gemüsefond
  • 2 EL Bratenschmalz
  • 1-2 TL Stärke in etwas Wasser aufgelöst nach Belieben

Buletten

  • 500 gr Hackepeter/Schweinehackfleisch alternativ Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • ½ TL Kümmel gemahlen
  • 1 altbackenes Brötchen
  • 50 ml Milch
  • 1 EL Butterschmalz zum Braten
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Anleitungen
 

  • Das Brötchen in Scheiben schneiden und in Milch einweichen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel für die Buletten klein und für den Schmorkohl in Halbringe schneiden.
  • Den Strunk vom Kohl entfernen und den Kohl in Streifen schneiden.
  • Das Brötchen ausdrücken und zusammen mit den restlichen Zutaten für die Buletten vermengen und dann kleine Klopse daraus formen.
  • Die Buletten in einer großen Pfanne von allen Seiten gut durchbraten.
  • Aus der Pfanne nehmen und kurz zur Seite stellen.
  • Jetzt den Kohl und die Zwiebeln in derselben Pfanne anbraten und würzen.
  • Sobald der Kohl Farbe angenommen hat, das Tomatenmark zugeben und ebenfalls anrösten.
  • Mit etwas von dem Fond ablöschen und kurz einköcheln lassen. Nach und nach die restliche Flüssigkeit zufügen und köcheln lassen, bis der Kohl weich ist.
  • Sobald der Kohl die richtige Konsistenz hat, abschmecken und mit der in Wasser aufgelöster Stärke andicken.
  • Buletten zurückgeben und auf kleiner Stufe ein paar Minuten in der Soße durchziehen lassen und dann servieren.

Nährwerte

Calories: 495kcalCarbohydrates: 20.7gProtein: 29.4gFat: 30.7g
Keyword Buletten, deftige Küche, Hausmannskost, lecker, Schmorkohlpfanne, Wohlfühlgericht

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Brokkoli Pasta – 20 Minuten Rezept

Brokkoli Pasta – 20 Minuten Rezept

Brokkoli Pasta - 20 Minuten RezeptHeute wird es flott, und zwar mit meiner unfassbar cremigen Brokkoli Pasta, die in weniger als 20 Minuten auf dem Tisch ist. Glaubt ihr mir nicht? Dann probiert das Rezept aus. Brokkoli – der gesunde kleine Baum Für meine Brokkoli...

mehr lesen
Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit ZwiebelsauceDer Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen? Zutaten...

mehr lesen
Schüttelgurken – nach Omas Rezept

Schüttelgurken – nach Omas Rezept

Schüttelgurken - nach Omas RezeptNicht mehr lang und der Sommer ist da und mit ihm die Lust auf knackige Salate und leckere kalte Speisen. Also zumindest bei mir und meiner Familie ist es so. Eins unserer Lieblingsrezepte in dieser Zeit sind dieSchüttelgurken, und...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating