Schwedische Köttbullar – so einfach geht´s

von | 07.Nov.2022

schwedische Köttbullar mit Gurkensalat und Kartoffelbrei

Schwedische Köttbullar – Ich lehne mich jetzt mal sehr weit aus dem Fenster und behaupte, dass jedem die leckeren Hackbällchen aus Schweden zumindest ein Begriff sind, wenn sie nicht sogar schonmal in jedem Magen dieser Welt gelandet sind. Wenn dieser Magen beim großen schwedischen Möbelhaus mit 4 Buchstaben shoppen war, dann auf jeden Fall;-)

Kommen wir zurück zum Thema. Für alle die Köttbullar genauso lieben, wie wir im Hause „Julchen kocht“, für die habe ich jetzt ein richtig leckeres Rezept. Für alle, die die kleinen Bällchen aus Hackfleisch noch nicht kennen, kann ich nur sagen: „Ausprobieren!“

 

Zutaten

Für traditionelle schwedische Köttbullar benötigt ihr Elchfleisch. Aber keine Sorge, die kleinen Hackbällchen schmecken auch mit Rinder- oder gemischtem Hackfleisch. Außerdem solltet ihr folgende Sachen auf euren Einkaufszettel packen:

  • Zwiebel und Knoblauch, denn beides gibt jedem Hackfleischgericht den richtigen Geschmack
  • Gemahlenen Ingwer und Piment, denn diese zwei Gewürze ergeben das einzigartige Aroma der Hackbällchen, ebenso wie etwas Senf, den ihr zur Hackfleischmasse gebt
  • Brötchen oder Semmelbrösel, die ihr in etwas Milch einlegen solltet
  • Frische Petersilie und Ei. Letzteres für die Bindung der Hackfleischmasse und Petersilie, da ein paar Kräuter einfach an jedes Essen gehören
  • Champignons für die Sauce, die ihr aber auch weglassen könnt
  • Weißwein, Rinderfond und Sahne, ebenfalls für die Soße. Wenn Kinder mitessen, tauscht ihr den Wein einfach gegen etwas mehr Fond und einen Spritzer Zitronensaft
  • Mehl und Butter. Das Mehl für eine schöne cremige Soße und die Butter ganz einfach für den Geschmack:-)
leckeres Familiengericht - schwedische Köttbullar

Zubereitung der schwedischen Köttbullar

Die Zubereitung der schwedischen Köttbullar geht einfach von der Hand. Bevor ihr die Hackbällchen in die Pfanne gebt, solltet ihr zunächst das altbackene Brötchen in Scheiben schneiden und in der Milch einweichen. Milch ist in dem Fall wichtig, da sie den Köttbullar einen ganz speziellen Geschmack verleiht.

Während das Brötchen kurz in der Milch einweicht, schneidet ihr die Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie möglichst klein bzw. hackt letzteres klein, bevor ihr alles in einer Pfanne mit etwas Butter anschwitzt.

Gebt die Petersilien-Zwiebel-Knoblauchmischung dann zusammen mit den etwas ausgedrückten Brötchenscheiben, dem Hackfleisch, Senf, Ei, Semmelbrösel, sowie etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel und verknetet alles.

Formt dann aus der Masse kleine Bällchen und bratet sie in einer Pfanne mit etwas Butter von allen Seiten an, bevor ihr sie in eine ofenfeste Form gebt und für ungefähr 20 Minuten im Ofen fertig gart.

In der Zwischenzeit schneidet ihr die Pilze in Scheiben und schwitzt sie in dann in derselben Pfanne wie die Köttbullar an.

Würzt die Pilze mit etwas Salz und Pfeffer, gebt das Mehl dazu und röstet dieses auch noch kurz an.

Dann wird mit dem Wein abgelöscht und alles kurz einköcheln gelassen.

Gebt dann den Fond und die Sahne zu und lasst alles für 10 Minuten auf kleiner Hitze vor sich hinsimmern.

Zum Schluss gebt ihr die fertigen Köttbullar in die Soße und wer mag streut noch etwas gehackte Petersilie drüber. Dann könnt ihr auch schon servieren.

leckere schwedische Hackbällchen - Köttbullar

Welche Beilagen passen zu den schwedischenKöttbullar

Wenn bei uns die schwedischen Köttbullar auf den Tisch kommen, gibt es meist Kartoffelbrei und Gurkensalat dazu. Auch die Preiselbeeren dürfen dazu nicht fehlen.

Falls ihr lieber Salzkartoffeln oder Pommes zu euren Hackbällchen esst, dann nur zu.

Auch beim Gemüse als Beilage könnt ihr euch austoben. Sehr gut passen Brokkoli oder grüne Bohnen, aber auch Rotkohl haben wir schon dazu gegessen und er hat ganz wunderbar dazu geschmeckt:-)

Und jetzt seid ihr dran mit Nachkochen. Glaubt mir, ihr werdet in Zukunft einen großen Bogen um die vom Möbelhaus machen, da meine vieeeel besser schmecken;-)

leckere schwedische Hackbällchen - Köttbullar

Schwedische Köttbullar

Wer die kleinen Hackbällchen vom schwedischen Möbelhaus gern isst, wird dieses Rezept lieben
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gericht Familienrezept, Hauptgericht
Küche International, Schweden
Portionen 6
Kalorien 582 kcal

Zutaten
  

Hackbällchen

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Bötchen (altbacken)
  • 50 ml Milch (warm)
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • je 1 TL Piment und Ingwer (gemahlen)
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer (nach Belieben)
  • 2 EL Butter zum Braten

Soße

  • 300 gr Champignons
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Rinderfond
  • 150 ml Weißwein (alternativ die gleiche Menge Fond und ein Spritzer Zitronensaft)
  • 200 ml Kochsahne (15% Fett)
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • etwas gehackte Petersilie

Anleitungen
 

  • Das Brötchen in Scheiben schneiden und in der warmen Milch einweichen.
  • In der Zwischenzeit Zwiebel, Knoblauch und Petersilie kleinschneiden bzw. fein hacken und mit einem Esslöffel Butter in einer Pfanne kurz anschwitzen.
  • Zusammen mit den etwas ausgedrückten Brötchenscheiben und den anderen Zutaten für die Hackbällchen verkneten und kleine Bällchen draus formen.
  • Die Bällchen in einer großen Pfanne mit Butter von allen Seiten anbraten, rausnehmen und im Ofen bei 140 Grad (Umluft) im vorgeheizten Ofen für 20 Minuten weitergaren.
  • In der Zwischenzeit die Pilze kleinschneiden und in derselben Pfanne, wie die Bällchen anbraten.
  • Würzen, mit Mehl bestäuben, kurz anrösten und mit dem Wein ablöschen.
  • Alles ein paar Minuten einköcheln lassen, Fond und Sahne zugeben und für 10 Minuten simmern lassen.
  • Abschmecken und die fertigen Hackbällchen in die Soße geben.
  • Vorm Servieren noch etwas frische Petersilie drüber streuen.

Nährwerte

Calories: 582kcalCarbohydrates: 15.6gProtein: 37.5gFat: 39g
Keyword cremig, Familiengericht, Hackbällchen, Köttbullar, lecker

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit Hackfleischfüllung

Empanadas mit HackfleischfüllungEmpanadas sind meiner Meinung nach mit das Beste, was es teigtaschenmässig so gibt. Lecker gefüllt schmecken sie Groß und Klein und sind eigentlich auch recht unkompliziert in Zubereitung. Falls ihr also nach einer leckeren...

mehr lesen
Panierte Paprika mit Feta

Panierte Paprika mit Feta

Panierte Paprika mit FetaDie Kombination von Paprika und Feta ist ja generell schonmal der Knaller. Aber wisst ihr, was der Oberknaller ist? Panierte Paprika mit Feta gefüllt. Probiert es unbedingt aus und ihr werdet verstehen, was ich meine. Feta oder Schafskäse? Für...

mehr lesen
Joghurtkuchen – herrlich saftig

Joghurtkuchen – herrlich saftig

Joghurtkuchen - herrlich saftig*Beitrag enthält Werbung Ihr seid auf der Suche nach einem supersaftigen und leckeren Rührkuchen fürs Wochenende? Na, da habe ich doch das passende für euch, nämlich einen leckeren Joghurtkuchen mit griechischem Schafjoghurt. Hört sich...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating