Mediterraner Kartoffelsalat – die perfekte Beilage zum Grillen

von | 01.Apr.2023

sieht dieser mediterrane Kartoffelsalat nicht phänomenal aus?

Kartoffelsalat von Oma fetzt schon, aber vor allem im Frühling und Sommer darf es ruhig auch mal ‘ne Nummer leichter daherkommen. Und genau da kommt mein mediterraner Kartoffelsalat ins Spiel. Dieser schmeckt frisch, knackig und so lecker und macht süchtig, dies verspreche ich euch.

Welche Knolle soll es denn sein?

Nun ist es ja so, dass es unzählige Kartoffelsorten und Varianten gibt. Doch welche ist nun richtig für meinen mediterranen Kartoffelsalat?

Ich verwende gern Drillinge, denn bei diesen Kartoffeln könnt ihr problemlos die Schale mitessen. Also wenn ihr auf Bioqualität achtet.

Falls ihr keine Drillinge bekommt, kauft euch einfach eine andere vorwiegend festkochende bzw. festkochende Sorte. Diese würde ich dann aber ohne Schale in den Salat geben, da sich in der Schale viel Solanin befindet, welches wiederum bei empfindlichen Menschen zu Magenbeschwerden führen kann.

so ein toller mediterraner Kartoffelsalat

Weitere Zutaten

Für den mediterranen Kartoffelsalat benötigt ihr neben Kartoffeln noch folgendes:

  • Feta: Falls ihr lieber Mozzarella oder Parmesan esst, dürft ihr diese Käsesorten gern als Alternative verwenden.
  • Getrocknete Tomaten: Diese sollten in Öl eingelegt sein, denn wir benötigen außerdem das Öl davon.
  • Oliven: Ich nehme sehr gern schwarze Oliven in Scheiben. Die Oliven unterstreichen das mediterrane Aroma. Wer sie nicht mag, kann sie natürlich weglassen.
  • Rucola: Gibt eine schöne pfeffrige Note. Ihr könnt stattdessen auch gern Feldsalat verwenden.
  • Lauchzwiebeln: Stattdessen dürft ihr auch eine rote Zwiebel oder Schalotten nehmen.
  • Knoblauch: Wer ihn nicht mag, lässt ihn bitte weg.
  • Essig: Hier entscheidet ihr, ob ihr lieber Rot- oder Weißweinessig mögt. Beides passt wunderbar zu diesem Salat.

Wer mag kann auch noch ein paar Pinienkerne in den Salat geben. Diese dann vorher einfach etwas anrösten.

der mediterrane Kartoffelsalat ist super einfach in der Zubereitung

Zubereitung

Der mediterrane Kartoffelsalat ist ganz unkompliziert in der Zubereitung und relativ schnell gemacht.

Zunächst kocht ihr die Kartoffeln als Pellkartoffeln, gießt das Wasser ab und lasst sie dann abkühlen.

In der Zwischenzeit schneidet ihr die Lauchzwiebeln in feine Ringe und presst den Knoblauch bzw. hackt ihn ganz fein.

Der Rucola wird gesäubert und halbiert, der Feta wird grob zerbröselt und die getrockneten Tomaten grob gehackt.

Viertelt nun die Kartoffeln und gebt sie in eine große Schüssel. Falls ihr keine Drillinge verwendet, pellt bitte die Kartoffeln und schneidet sie in mundgerechte Stücke.

Gebt dann Oliven, Rucola, Lauchzwiebeln, Tomaten, das Öl der Tomaten, Essig, Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer dazu und vemengt alles gut.

Lasst den Salat dann noch einen Moment durchziehen und schmeckt alles nochmal mit Salz und Pfeffer ab.

Und dann heißt es auch schon: „Guten Hunger!“

der mediterrane Kartoffelsalat ist die perfekte Beilage zum Grillen

Wozu passt der Salat?

Mein mediterraner Kartoffelsalat ist die perfekte Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch. Ihr könnt ihn aber auch gern als leichte Hauptmahlzeit servieren.

Gründe den Salat jetzt schleunigst nachzumachen

Falls ihr echt noch unsicher seid (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann😎), ob ihr den mediterranen Kartoffelsalat zubereitet, halte ich jetzt mal folgendes fest:

  • Der Salat schmeckt unfassbar lecker
  • Er ist total einfach in der Zubereitung
  • Er kommt mit nur wenigen Zutaten aus
  • Selbst meine Kinder lieben ihn

Ihr müsst ihn also dann jetzt wohl doch sofort zubereiten. Und mir natürlich schreiben, wie er euch geschmeckt hat;-)

so ein toller mediterraner Kartoffelsalat

mediterraner Kartoffelsalat

die perfekte Beilage zum Grillen
4.69 from 22 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht BBQ, Hauptgericht, Kartoffelsalat, Salat
Küche Deutsch, International
Portionen 6
Kalorien 377.8 kcal

Zutaten
  

  • 1 kg Drillinge oder fest-/ vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Pckg. Fetakäse
  • ½ Glas getrocknete Tomaten
  • 100 gr Rucola
  • ½ Glas schwarze Oliven in Scheiben
  • 4 EL Weißweinessig alternativ Rotweinessig
  • 5 EL Öl idealerweise das Öl von den Tomaten
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1-2 Knoblauchzehen optional

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, abkühlen lassen und dann mit Schale vierteln (alternativ pellen und dann klein schneiden).
  • Die getrockneten Tomaten klein und die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.
  • Rucola säubern und gegebenenfalls grob schneiden.
  • Feta zerbröseln.
  • Alles in eine Schüssel geben, Oliven, Öl und Essig hinzufügen und alles gut vermengen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Wer mag, presst noch Knoblauch hinein.
  • Kurz durchziehen lassen, erneut abschmecken und servieren.

Nährwerte

Calories: 377.8kcalCarbohydrates: 33.8gProtein: 9.2gFat: 21.6g
Keyword Beilage, Feta, Kartoffelsalat, mediterran, Rucola, sommerlich

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Panierte Paprika mit Feta

Panierte Paprika mit Feta

Panierte Paprika mit FetaDie Kombination von Paprika und Feta ist ja generell schonmal der Knaller. Aber wisst ihr, was der Oberknaller ist? Panierte Paprika mit Feta gefüllt. Probiert es unbedingt aus und ihr werdet verstehen, was ich meine. Feta oder Schafskäse? Für...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen

2 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Vielen Dank für das mega leckere Rezept!
    Wir mussten es leider ohne Rucola zubereiten, da es in der Zutatenliste der Rezeptkarte nicht drin steht 🙈
    Aber das lässt sich bestimmt leicht ändern.
    Das hat aber zum Glück überhaupt nicht dem Geschmack geschadet 😋
    Wird auf jeden Fall schnell wiederholt!

    Antworten
    • Oh ja, danke für den Hinweis🙈 Habe es grad behoben. Freut mich natürlich wenn es euch geschmeckt hat🥰

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating