Zwiebel-Sahne-Hähnchen

von | 29.Jun.2023

so ein leckeres Zwiebel-Sahne-Hähnchen

Ich laufe ja gern mal durch die Fertigtütenabteilung. Nicht um die Produkte zu kaufen, sondern einfach, um mir Inspirationen zu holen und mich aber auch immer wieder zu wundern, warum es für bestimmte Gerichte tatsächlich Tüten gibt…So auch bei diesem unfassbar leckeren Zwiebel-Sahne-Hähnchen, bei dem ihr alles braucht, nur keine E-Nummern in Tüten😎

Zutaten

Um dieses Zwiebel-Sahne-Hähnchen ganz ohne Fix zuzubereiten benötigt ihr eigentlich nur folgende Zutaten:

  • Hähnchenbrust: Das Rezept funktioniert auch mit Schweinefilet oder Putenbrust ganz wunderbar
  • Zwiebeln und Knoblauch: Neben dem Hähnchen die Hauptprotagonisten. Idealerweise nehmt ihr gelbe oder Gemüsezwiebeln.
  • Gemüsefond: Gern auch Gemüse- oder Hühnerbrühe. Wie ihr übrigens Hühnerfond ganz einfach selbst auf Vorrat zubereitet, zeige ich euch hier)
  • Sahne: Wie immer verwende ich Kochsahne mit 15% Fett. Die Vollfettvariante ist selbstverständlich auch kein Problem.
  • Mehl: Nehmt hierfür stinknormales Weizenmehl. Keine Sorge, Dinkelmehl klappt zur Not auch.
  • Gewürze: In mein Zwiebel-Sahne-Hähnchen kommen, neben Salz und Pfeffer, eigentlich nur Paprika edelsüß und Thymian.
  • Käse: Hier dürft ihr entscheiden, welcher Käse euch am besten schmeckt. Ob nun Edamer, Gouda oder auch Emmentaler…feel free😉

Dann noch etwas Öl oder Butterschmalz zum Anbraten und es kann losgehen. Achso, halt…vielleicht noch etwas frische Petersilie als Deko. Das Auge isst ja schließlich mit.

 

sieht dieses Zwiebel-Sahne-Hähnchen nicht toll aus

Zubereitung

Für die Zwiebel-Sahne-Hähnchen müsst ihr zunächst die Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden.

Der Knoblauch wird ebenfalls geschält und kleingeschnitten und der Käse gerieben.

Nehmt euch eine Pfanne und bratet darin zunächst die Hähnchenbrust von allen Seiten an, die ihr außerdem mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzt.

Sobald das Fleisch Farbe angenommen hat, nehmt ihr es aus der Pfanne und legt es in eine Ofenform.

Schwitzt jetzt in derselben Pfanne jetzt Zwiebeln und Knoblauch an.

Gebt Mehl, Salz, Pfeffer und Thymian hinzu und röstet alles weiter kurz an.

Löscht dann mit dem Gemüsefond und der Sahne ab und lasst alles etwa 5 Minuten einköcheln.

Gebt die eingedickte Zwiebelsoße nun zu den Hähnchenbrüsten und bestreut alles mit dem geriebenen Käse.

Stellt die Form nun in den vorgeheizten Ofen und lasst alles etwa 30 Minuten im Ofen garen.

Vorm Servieren könnt ihr noch etwas Petersilie hacken und über das fertige Gericht streuen.

Zwiebel-Sahne-Hähnchen geht ganz fix ohne fix

Ideal für die ganze Familie?

Da die Zwiebeln durch das Garen relativ süß und weich werden, schmeckt dieses Zwiebel-Sahne-Hähnchen auch meinen Kindern, weshalb ich dieses Gericht durchaus als familientauglich einstufen würde. Natürlich ist es grundsätzlich ja immer so ein Ding mit Zwiebeln und Kindern (ich spreche da aus Erfahrung) Tastet euch da einfach vorsichtig ran, aber ich glaube es wird den meisten (zumindest größeren) Kindern auf jeden Fall schmecken.

Ich würde mich dahingehend tatsächlich über Feedback von euch freuen.

Beilagen

Zu meinem Zwiebel-Sahne-Hähnchen serviere ich gern Reis. Kartoffelliebhaber können natürlich auch ein paar Salz-, Ofen- oder Stampfkartoffeln reichen.

Wer es eher puristisch mag, stellt einfach ein frisches Baguette dazu und fertig ist das leckerste Tütengericht ohne Tüte😄

sieht dieses Zwiebel-Sahne-Hähnchen nicht toll aus

Zwiebel-Sahne-Hähnchen

ganz fix ohne "Fix"
5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht, Ofengericht, Überbackenes
Küche Deutsch, International
Portionen 4
Kalorien 461.3 kcal

Zutaten
  

  • 4 Hähnchenbrüste
  • 5-6 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 ml Kochsahne
  • 2 EL Mehl
  • 100 gr geriebener Käse z.B. Edamer, Gouda, etc.
  • je 1 TL Paprika edelsüß und Thymian
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 2 EL Öl zum Braten
  • gehackte Petersilie nach Belieben

Anleitungen
 

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Halbringe bzw. klein schneiden.
  • Das Fleisch mit 1 EL Öl in einer Pfanne anbraten und mit ½ TL Paprika, Salz und Pfeffer würzen.
  • Aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform legen.
  • Jetzt die Zwiebeln und den Knoblauch mit dem restlichen Öl anschwitzen.
  • Thymian, Paprika, Salz und Pfeffer, sowie das Mehl zugeben und kurz weiter rösten.
  • Mit dem Fond und der Sahne ablöschen und alles kurz einköcheln lassen.
  • Die Zwiebelsoße zum Fleisch geben und den Käse drüber streuen.
  • Alles für etwa 30 Minuten bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Ofen garen.
  • Vorm Servieren frische Petersilie nach Belieben drüber streuen.

Nährwerte

Calories: 461.3kcalCarbohydrates: 15.6gProtein: 45.6gFat: 23.5g
Keyword cremig, Hähnchenbrust, Ofengericht, sahnig, Überbackenes, Zwiebel-Sahne

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

LIEBLINGSREZEPTE

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen
Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo - Ein Traum von Rinderbraten„Straccotto di manzo“ – was Knaller klingt, schmeckt in der Tat auch Knaller. Ein Rinderbraten, der über Stunden im Ofen schmort und dann nur beim bloßen Anschauen zerfällt und zart ist wie Butter. Dazu eine kräftige Soße...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu erfährst du in der Datenschutzerklärung.

Neue Blogbeiträge

 

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit Zwiebelsauce

Hackbällchen mit ZwiebelsauceDer Sommer macht ´ne kurze Pause (was mir ja am liebsten ist) und deshalb darf es heute Comfortfood vom Feinsten sein. Hackbällchen mit Zwiebelsauce und dazu am besten einen Klecks selbstgemachter Kartoffelbrei…Muss ich mehr sagen? Zutaten...

mehr lesen
Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne

Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne

Käse-Lauch-Gnocchi PfanneWer Käse-Lauch-Suppe liebt und gern Gnocchi isst, wird diese Käse-Lauch-Gnocchi Pfanne tatsächlich lieben. Also meine Kinder tun es und der Mann sowieso. Ist aber auch kein Wunder, denn dieses leckere One Pot Gericht schmeckt auch einfach nur...

mehr lesen
Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber "Berliner Art" - Essen wie bei Oma(*Beitrag enthält Werbung) Tatsächlich bin ich bekennender Fan von Gerichten mit Leber und das schon seit Kindheitstagen. Aber gut, dass ist auch kein Wunder, denn niemand konnte Leber oder besser gesagt Kalbsleber...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating