Lachs im Blätterteig

von | 01.Jan.2023

Lachs im Blätterteig

Lachs im Blätterteig ist so ´ne Mahlzeit, die eigentlich viel mehr in der „Öffentlichkeit“ stehen sollte, denn sie schmeckt nicht nur so unfassbar lecker, sondern ist auch noch richtig schnell zubereitet und macht rein von der Optik richtig viel her. Ob als schnelles Feierabendgericht, aber auch als leckeres Sonntagsessen, mit diesem Gericht kann man nix falsch machen. Und das Beste kommt ja noch…Gesund ist es außerdem:-)

 

Zutaten

Bevor ihr mit der Zubereitung vom Lachs im Blätterteig loslegen könnt, solltet ihr folgendes auf eurer Einkaufsliste notieren:

 

  • Lachsfilet: Dieses sollte von guter Qualität und möglichst ohne Haut sein. Ob ihr euch für frischenLachs oder die TK-Variante entscheidet, ist egal. Nur solltet ihr den Fisch vorm Verarbeiten auftauen lassen.
  • Blätterteig: Hier würde ich auf die Variante aus dem Kühlregal zurückgreifen, da diese sich am besten und schnellsten verarbeiten lässt.
  • Spinat: Beim Spinat könnt ihr wieder entscheiden, ob frisch oder TK. Taut die tiefgefrorene Variante aber bitte vorher auf und lasst die überschüssige Flüssigkeit gut abtropfen. Anstatt des Spinats könnt ihr auch gern Mangold nehmen, wenn euch das lieber ist.
  • Knoblauch und Zwiebel: Sind wie immer perfekte Geschmacksträger. Bei der Zwiebel ist es egal, ob rot oder gelb. Richtig gut passen auch Schalotten.
  • Frischkäse und Parmesan: Braucht ihr für die Füllung und natürlich für den Geschmack. Wenn ihr Pecorino lieber mögt, nehmt einfach diesen. Feta könnt ihr ebenfalls verwenden.
  • Paniermehl und Weißwein: Benötigt ihr ebenfalls für die Füllung. Beim Wein solltet ihr auf trockenen Wein zurückgreifen. Falls ihr ganz auf Alkohol verzichten wollt, tauscht ihr den Wein durch etwas Fischfond oder Gemüsebrühe und einen Spritzer Zitronensaft
  • Frische Kräuter: Dill passt sehr gut zum Lachs. Petersilie oder Kerbel verleihen dem Gericht auch eine sehr leckere Note.
  • Ei: Dieses benötigt ihr als „Klebstoff“ und damit der Blätterteigmantel eine schöne Farbe bekommt.
Lachs im Blätterteig macht richtig was her

Zubereitung

Lachs im Blätterteig ist sehr einfach in der Zubereitung, was man dem Endergebnis in keinster Weise ansieht. Im Gegenteil.

Bevor ihr den Lachs in den Ofen schiebt, schneidet ihr zunächst die Zwiebel und den Knoblauch klein.

Den Spinat säubert und den Parmesan reibt ihr bitte.

Dann nehmt ihr euch eine Pfanne und schwitzt darin zunächst die Zwiebel und Knoblauch an, bevor ihr den Spinat zugebt.

Sobald der Spinat etwas eingefallen ist, gebt ihr den Weißwein dazu und würzt alles mit Salz und Pfeffer.

Dann werden das Paniermehl, der gehackte Dill, Parmesan und der Frischkäse eingemischt und alles kurz zum Abkühlen zur Seite gestellt.

In der Zwischenzeit rollt ihr den Blätterteig auf und schneidet ihn längs in zwei Hälften.

Auf die eine Hälfte verteilt ihr das Lachsfilet und anschließend die Füllung. Achtet dabei darauf, dass ihr rundherum einen Rand lasst.

Verquirlt nun das Ei und bepinselt damit den Rand, bevor ihr die andere Hälfte des Teiges vorsichtig auf den Fisch und die Füllung legt.

Drückt dann den Rand etwas mit einer Gabel an und schneidet das Päckchen oben vorsichtig in Abständen ein.

Zum Schluss verteilt ihr das restliche Ei mit einem Pinsel auf dem Blätterteigpäckchen und lasst alles im Ofen für ungefähr 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Und das war es dann auch schon;-)

Zubereitung Lachs im Blätterteig

Beilagen

Lachs im Blätterteig ist eine ausreichende und gut sättigende Hauptmahlzeit. Dementsprechend würde ich einen leckeren Blattsalat dazu reichen, mehr aber auch nicht.

 

 

Falls ihr auf der Suche nach weiteren leckeren Gerichten mit Lachs seid, kann ich euch:

nur empfehlen. Jetzt aber erstmal viel Spaß beim Nachkochen von diesem Rezept:-)

 

Lachs im Blätterteig schmeckt richtig gut

Lachs im Blätterteig

Schnell, einfach und so richtig lecker.
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Fischgericht, Hauptgericht
Küche Deutsch, International
Portionen 4
Kalorien 656 kcal

Zutaten
  

  • 1 Packung Blätterteig 270gr
  • 2 Lachsfilets à 200gr
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 100 gr Frischkäse
  • 200 gr Blattspinat
  • 50 ml Weißwein
  • 2 EL Paniermehl
  • 50 gr Parmesan
  • 2 EL frisch gehackter Dill
  • 1 EL Olivenöl zum Braten
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden bzw. hacken, Spinat säubern und den Parmesan reiben.
  • In einer Pfanne Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen.
  • Spinat zufügen und sobald er eingefallen ist, den Weißwein dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Frischkäse, Dill, Parmesan und Paniermehl einrühren und die Mischung kurz abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Blätterteig längs halbieren und auf die eine Hälfte den Lachs verteilen.
  • Die Mischung darauf geben und auf einen Rand achten.
  • Ein Ei verquirlen und den Rand mit etwas Ei bepinseln.
  • Die andere Hälfte des Blätterteigs vorsichtig darauf heben.
  • Mit einer Gabel den Blätterteig vorsichtig festdrücken und mit einem Messer das Päckchen oben vorsichtig in Abständen einschneiden. Alternativ mit einer Gabel einpiksen.
  • Das Päckchen mit dem restlichen Ei einpinseln.
  • Für ungefähr 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft) backen und dann sofort servieren.

Nährwerte

Calories: 656kcalCarbohydrates: 29.8gProtein: 34.1gFat: 42.1g
Keyword Blätterteig, gegrillter Lachs, Lachs im Blätterteig, Ofengericht, Spinat

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

LIEBLINGSREZEPTE

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Bärlauch-MayonnaiseDer Frühling bringt ja immer auch so ein paar kulinarische Highlights mit sich. Spargel, Erdbeeren und eben auch Bärlauch. Warum diesen nicht einfach mal nutzen, um damit einen leckeren Kartoffelsalat mit Radieschen zu verfeinern....

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen
Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikàs Csirke

Ungarisches Paprikahuhn – Paprikás CsirkeUngarisches Paprikahuhn gehört mit zu den absoluten Lieblingsrezepten von meinem Mann. Ich kann ihn da aber auch komplett verstehen, denn es schmeckt verdammt lecker. Herrlich pikant im Original, kommt in mein Rezept allerdings...

mehr lesen
Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo – Ein Traum von Rinderbraten

Stracotto di manzo - Ein Traum von Rinderbraten„Straccotto di manzo“ – was Knaller klingt, schmeckt in der Tat auch Knaller. Ein Rinderbraten, der über Stunden im Ofen schmort und dann nur beim bloßen Anschauen zerfällt und zart ist wie Butter. Dazu eine kräftige Soße...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu erfährst du in der Datenschutzerklärung.

Neue Blogbeiträge

 

Spargel im Blätterteig

Spargel im Blätterteig

Spargel im BlätterteigGrüner Spargel im Blätterteig leitet ja mal sowas von die Spargelsaison ein. Finde ich jedenfalls.  Super schnell gemacht und unfassbar lecker ist das Rezept auf jeden Fall und vielleicht ist es ja noch eine Last-Minute Idee für euren nächsten...

mehr lesen
Spiegeleikuchen – der Klassiker zu Ostern

Spiegeleikuchen – der Klassiker zu Ostern

Spiegeleikuchen - der Klassiker zu OsternOstern steht vor der Tür und damit auch die Frage, was es Ostersonntag zu Kaffee und Kuchen gibt. Wie wäre es denn mit einem absoluten Klassiker, dem Spiegeleikuchen? Keine Sorge, wir reden hier nicht von echten Spiegeleiern,...

mehr lesen
Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber „Berliner Art“ – Essen wie bei Oma

Kalbsleber "Berliner Art" - Essen wie bei Oma(*Beitrag enthält Werbung) Tatsächlich bin ich bekennender Fan von Gerichten mit Leber und das schon seit Kindheitstagen. Aber gut, dass ist auch kein Wunder, denn niemand konnte Leber oder besser gesagt Kalbsleber...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating