Sommerliche Garnelenpasta

von | 30.Jul.2023

sieht diese Garnelenpasta nicht toll aus?

Der Sommer macht (zum Glück) zumindest wettertechnisch gerade eine Pause. Doch das heißt ja nicht, dass wir ihn nicht trotzdem auf dem Teller haben können – und zwar in Form von dieser leckeren und sommerlichen Garnelenpasta. Aber keine Sorge, dieses Gericht schmeckt auch zu allen anderen Jahreszeiten ganz hervorragend.

Zutaten

Das Beste an dieser leckeren Garnelenpasta, neben dem unfassbar tollen Geschmack, sind die wenigen Zutaten, die ihr benötigt. Folgendes solltet ihr einkaufen:

  • Pasta: Ich nehme für dieses Gericht immer lange Nudeln, also Spaghetti oder Linguine. Im Notfall tun es aber auch alle anderen Nudelsorten.
  • Garnelen: Was ihr beim Garnelenkauf beachten solltet, habe ich euch bereits in diesem Beitrag hier festgehalten. Für dieses Gericht sollten die Garnelen außerdem getaut und entdarmt sein.
  • Tomaten: Nehmt hier am besten kleine Cherrytomaten. Die sind meist sehr aromatisch und außerdem isst das Auge ja auch immer mit.
  • Weißwein: Wer keinen Wein im Essen haben möchte, nimmt einfach einen Spritzer Zitronensaft und etwas mehr vom Pastawasser, welches ihr auch braucht.
  • Knoblauch
  • Chiliflocken: Weglassen, wer Schärfe nicht verträgt
  • Petersilie: Alternativ gern auch Basilikum

Dann noch Olivenöl welches zum Braten genutzt werden kann und ihr könnt loslegen.

so eine tolle Pfanne mit Garnelenpasta

Zubereitung

Bevor ihr mit der eigentlichen Zubereitung der Garnelenpasta beginnt, setzt ihr einen Topf mit reichlich Salzwasser für die Nudeln an, in dem ihr diese sehr al dente kocht.

Außerdem halbiert ihr die Tomaten und schneidet eine Knoblauchzehe klein. Da wir die andere Zehe im Ganzen benötigen brauchen wir diese nicht kleinschneiden.

Die Petersilie hackt ihr fein, lasst aber ein paar Stengel über, denn die benötigen wir gleich noch

Nehmt euch eine große Pfanne und erhitzt darin das Olivenöl.

Gebt die Knoblauchzehe und die Petersilienstengel hinzu und schwitzt alles kurz an.

Fügt dann die Garnelen hinzu und würzt diese mit Salz, Pfeffer und ein paar Chiliflocken.

Löscht alles mit einem kleinen Schluck Weißwein ab und sobald dieser verkocht ist, nehmt ihr alles aus der Pfanne. Achtet darauf, dass die Garnelen nicht zu lange gebraten werden, höchstens ein paar Minuten da sie sonst eher gummiartig werden.

Schwitzt nun in derselben Pfanne die Tomaten und den restlichen Knoblauch an.

Gebt die gehackte Petersilie hinzu und würzt alles mit Salz und Pfeffer.

Fügt dann den restlichen Weißwein hinzu und lasst diesen auch etwas einköcheln.

Gebt die Nudeln und etwas vom Pastawasser hinzu und vermengt alles gut miteinander bzw. lasst die Nudeln noch auf kleiner Stufe unter Rühren gar ziehen.

Sobald die Pasta fertig ist, gebt ihr die Garnelen zurück in die Pfanne, vermengt erneut alles, streut noch etwas frische Petersilie darüber und serviert dann sofort.

eine sommerliche Garnelenpasta geht immer

Achtung scharf!

Da in meiner Garnelenpasta nicht nur Alkohol sondern auch Chiliflocken enthalten sind, ist dieses Gericht eher weniger für Kinder geeignet. Ihr könnt beide Dinge aber auch weglassen bzw. den Wein durch Zitronensaft ersetzen und schon macht ihr alle glücklich. Vorausgesetzt sie essen gern Garnelen.

Weitere leckere und schnelle Pastagerichte findet ihr übrigens hier:

Jetzt aber viel Spaß beim Nachkochen:-)

 

eine sommerliche Garnelenpasta geht immer

sommerliche Garnelenpasta

schnell, einfach und lecker
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Abendessen, Feierabendgericht, Hauptgericht, Pasta
Küche International, Italienisch
Portionen 4
Kalorien 517.8 kcal

Zutaten
  

  • 400 gr Pasta z.B. Spaghetti
  • 500 gr Garnelen geschält und getaut
  • 350 gr Cherrytomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Kellen Pastawasser
  • 200 ml trockener Weißwein alternativ etwas Zitronensaft und mehr Pastawasser
  • 1 TL Chiliflocken
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen
 

  • Tomaten halbieren.
  • Petersilie hacken und ein paar Stengel überlassen.
  • Knoblauch schälen und 2 Zehen fein hacken.
  • Topf mit reichlich Salzwasser zum kochen bringen und Nudeln darin bissfest garen. 2 Kellen Nudelwasser abschöpfen.
  • In einer großen Pfanne zunächst die Petersilienstengel und eine Knoblauchzehe anschwitzen.
  • Garnelen zufügen, kurz anbraten würzen und mit einem kleinen Schluck Weißwein ablöschen.
  • Sobald der Wein verdunstet ist, die Garnelen aus der Pfanne nehmen.
  • In derselben Pfanne jetzt die Tomaten und den gehackten Knoblauch anschwitzen.
  • die Hälfte der gehackten Petersilie zufügen und mit dem restlichen Wein ablöschen.
  • Pastawasser zugeben, würzen und alles ein paar Minuten einköcheln lassen.
  • Die noch sehr bissfeste Pasta zugeben und unter Rühren in dem Sud fertig garen.
  • Garnelen zurückgeben, alles gut vermengen und vorm servieren die restliche Petersilie über die Pasta streuen.

Nährwerte

Calories: 517.8kcalCarbohydrates: 73.5gProtein: 30.9gFat: 6.6g
Keyword Garnelen, mediterran, Pasta, Schrimps, Sommerküche

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

HALLO, ICH BIN JULIA

Hi,

ich bin Julia, gerne auch Julchen und freue mich, dass du hergefunden hast.

Da ich jeden Tag meine Familie bekoche, wirst du hier vor allem leckere Alltagsgerichte ohne viel Schnörkel, aber auch Ideen für dein nächstes BBQ finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

REZEPT SUCHE

SOCIAL MEDIA

KATEGORIEN

Beliebte Rezepte

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta – der Klassiker im Sommer

Bruschetta - der Klassiker im SommerWenn ich an den Sommer denke, dann kommen mir immer laue Sommerabende auf der Terrasse mit einem Glas Wein und Antipasti in den Sinn. Eines der Antipasti Gerichte, welches definitiv immer dazu passt, ist Bruschetta. Ist aber auch...

mehr lesen
Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette Caprese

Fächerbaguette CapreseAls ich im April vor 2 Jahren (!) mein Fächerbaguette Caprese zum ersten Mal bei Instagram hochgeladen habe, kam es einfach nur super an und wurde tatsächlich von sehr vielen nachgemacht. Aber ganz ehrlich, mich wundert es nicht, denn mein...

mehr lesen
Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen – der Klassiker am Sonntag

Omas Rinderrouladen - der Klassiker am SonntagOmas Rinderrouladen sind einfach anderes Level. Ist ja auch kein Wunder, denn Omas wissen auch was gut ist. Und da mein Rezept in den sozialen Medien so gut ankam, musste dieses Gericht auch endlich hier seinen Platz...

mehr lesen
Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf – Partyrezept und Wohlfühlessen

Rouladentopf - Partyrezept und WohlfühlessenRouladen kann ja jeder;-) Zugegeben, so easy peasy sind anständige Rouladen eigentlich gar nicht zubereitet und manch einer hat sich auch schon über zähes Fleisch geärgert und Rouladen deswegen von seiner...

mehr lesen

*Dieser Beitrag kann Affiliatelinks enthalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch Interessen

One Pot Pasta mit Feta und Lachs

One Pot Pasta mit Feta und Lachs

One Pot Pasta mit Feta und Lachs(*Beitrag enthält Werbung) Frühlingszeit – es ruft also nach leichten und leckeren Gerichten. Wie sieht es denn da mit einer leckeren One Pot Pasta mit Feta und Lachs bei euch aus? Die Pasta ist übrigens nicht nur unfassbar lecker,...

mehr lesen
Brokkoli Pasta – 20 Minuten Rezept

Brokkoli Pasta – 20 Minuten Rezept

Brokkoli Pasta - 20 Minuten RezeptHeute wird es flott, und zwar mit meiner unfassbar cremigen Brokkoli Pasta, die in weniger als 20 Minuten auf dem Tisch ist. Glaubt ihr mir nicht? Dann probiert das Rezept aus. Brokkoli – der gesunde kleine Baum Für meine Brokkoli...

mehr lesen
cremige Pasta mit Kräuterseitlingen

cremige Pasta mit Kräuterseitlingen

cremige Pasta mit KräuterseitlingenIhr seid auf der Suche nach einer schnellen und richtig leckeren Pasta mit Pilzen, könnt aber Champignons nicht mehr sehen? Dann probiert unbedingt mal meine cremige Pasta mit Kräuterseitlingen. Diese schmeckt nämlich einfach nur...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating